Vermischtes

Immer mehr alte Menschen leiden unter Suchterkrankungen

Mittwoch, 10. Juli 2013

Berlin – Alte Menschen mit Suchterkrankungen besser zu unterstützen hat das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) gefordert. Aufgrund der demografischen Entwicklung werde es in Deutschland künftig mehr Senioren mit Suchtproblemen geben. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtgefahren gehe davon aus, dass augenblicklich bis zu 400.000 über 60-Jährige alkoholabhängig sind und etwa 1,7 bis 2,8 Millionen Menschen über 60 einen problematischen Medikamentenkonsum haben.

„Wenn es gelingen soll, die Altenhilfe und die Suchthilfe zu sensibilisieren und die Sensibilität der Gesellschaft im Hinblick auf die Folgen des Alkoholmissbrauchs und der Abhängigkeit von Medikamenten zu verbessern, müssen alle Akteure des Gesundheits­wesens an einen Tisch“, sagte Jürgen Gohde, Vorsitzender des KDA. Notwendig seien neue Kooperationen aller Akteure des Gesundheitswesens und eine niedrigschwellige Beratung.

Anzeige

Besonders problematisch ist laut der KDA die Kombination von Alkohol- und Medikamentenabusus: Auch moderater Alkoholkonsum könne in Kombination mit der Einnahme von Medikamenten wie Beruhigungs- und Schmerzmitteln gefährliche Wechselwirkungen entfalten. „Dies führt zum Teil zu Zuständen von Verwirrtheit und kann unter Umständen mit einer Demenz verwechselt werden“, sagte Christine Sowinski aus der KDA. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

17.02.17
Berlin – Jeder Schluck Alkohol während der Schwangerschaft kann die Gesundheit eines ungeborenen Kindes stark beeinträchtigen. Obwohl insbesondere Gynäkologen und Hebammen über die Risiken......
16.02.17
Riskanter Alkoholkonsum von Eltern fördert Rauschtrinken bei Jugendlichen
Berlin – Der elterliche Umgang mit Alkohol hat stärkeren Einfluss auf das Rauschtrinken von Jugendlichen, als bislang angenommen. Das zeigt eine Langzeitstudie im Auftrag der Krankenkasse DAK und des......
18.01.17
Alkoholwerbung animiert Jugendliche zum Trinken
Baltimore – Jugendliche und Kinder, die noch nicht trinken dürfen und häufig Werbung für Alkohol sehen, beginnen früher, Alkohol zu konsumieren und trinken häufig auch zu viel. Ergebnisse einer......
16.01.17
Fetales Alkoholsyndrom: Weltweit trinkt jede zehnte Frau während der Schwangerschaft
Toronto – Weltweit trinkt jede zehnte Frau während der Schwangerschaft alkoholhaltige Getränke. In Europa ist es einer Meta-Analyse in Lancet Global Health (2017; doi: 10.1016/S2214-109X(17)30021-9)......
30.12.16
Berlin – Für viele Menschen gehört der Genuss von Alkohol an den Feiertagen und am Silvesterabend traditionell dazu. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, appelliert an......
30.12.16
Gramm statt Prozent: Mediziner fordert neue Alkoholangaben
Rostock – Rund um die Feiertage sind viele Menschen in Deutschland mit dem Auto unterwegs. Und für viele gehört auch das ein oder andere Glas Wein oder Bier dazu. Doch wer weiß schon, wie viel er......
22.12.16
Jeder siebte Deutsche trinkt an Weihnachten zu viel Alkohol
Berlin – Knapp jeder siebte Bundesbürger (15 Prozent) konsumiert an den bevorstehenden Feiertagen mehr Alkohol als üblich oder betrinkt sich. Das betrifft insbesondere Männer (18,2 Prozent), wie die......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige