Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Storm fordert Qualitätskriterien bei Krankenhausvergütung

Mittwoch, 10. Juli 2013

Saarbrücken – Der saarländische Ge­sund­heits­mi­nis­ter Andreas Storm (CDU) fordert mittelfristig eine Orientierung der Vergütungen von Krankenhausleistungen an Qualitäts­kriterien. Für Patienten sei der Behandlungserfolg entscheidend, sagte Storm am Mittwoch in Saarbrücken. Daher müsse die „Qualität der Ergebnisse im Gesundheits­bereich stärker in den Blick” gerückt werden. Dies würde eine Abkehr vom bisherigen System der Fallpauschalen bedeuten, wonach für bestimmte Behandlungen und Operationen ein fester Betrag honoriert wird.

Storm will bei der Entwicklung von Qualitätskriterien nicht nur die unmittelbare Krankenhausbehandlung, sondern auch mögliche Anschlussbehandlungen wie etwa Reha-Aufenthalte miteinbeziehen, wenn es um die Beurteilung von Behandlungsqualität und -erfolg geht.

Der Minister erwartet dabei aber einen langen Diskussionsprozess, um zu allgemein akzeptierten Kriterien zu kommen. «Wir stehen relativ am Anfang beim Thema Qualitätsmessung”, räumte der CDU-Politiker ein. Daher werde es sicherlich noch einige Zeit dauern, bis die Qualität ärztlicher Leistungen „zum zentralen Maßstab für die ärztliche Vergütung” werden könne. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

26.10.17
Endgültige Fassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels 2018 erschienen
Köln – Das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die 2018er-Version des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) veröffentlicht. Das Institut gibt ihn......
20.10.17
Selbstverwaltung stärkt Pflege im Krankenhaus
Berlin – Der Spitzenverband der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) haben für 2018 einen......
24.08.17
TK will für Operationen einheitliche Preise in Kliniken und Praxen
Berlin – Die Techniker Krankenkasse (TK) dringt auf gleiche Preise für vergleichbare medizinische Eingriffe im Krankenhaus und in Arztpraxen. „Bei diesen Leistungen muss endlich der Grundsatz......
23.08.17
Stationsäquivalente psychiatrische Behandlung muss angemessen vergütet werden
Berlin – GKV-Spitzenverband, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) haben sich auf Regeln für eine stationsäquivalente psychiatrische Behandlung......
16.08.17
Qualitätsorientierte Vergütung gefährdet Fachkliniken
Freiburg – Leistungsstreichungen, Kürzungen diagnosebezogener Fallpauschalen und qualitätsorientierte Vergütungen durch „Pay-for-Performance-Modelle“: Die politischen Maßnahmen zur Umsetzung des......
07.08.17
Augen-Operateure favorisieren belegärztliche Versorgung
Düsseldorf – Eine belegärztliche Versorgung im Krankenhaus ist für Krankenkassen kostengünstiger als ein Eingriff, der in einer Hauptabteilung des Krankenhauses vorgenommen wird. Darauf hat der......
15.05.17
Krankenhausreform: „Die Qualitätsdiskussion ist vergiftet“
Berlin – Experten haben die Auswirkungen des Krankenhausstrukturgesetzes (KHSG) auf die deutsche Krankenhauslandschaft diskutiert. Bemängelt wurden vor allem diverse Aspekte des fallpauschalisierten......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige