NewsÄrzteschaftLan­des­ärz­te­kam­mer Hessen: Ärzte sollen sich an Förderprogramm beteiligen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen: Ärzte sollen sich an Förderprogramm beteiligen

Donnerstag, 11. Juli 2013

Frankfurt/M. – Ärztenetze, Verbünde und Praxen sollen sich für das neue Förder­programm zum Auf- und Ausbau regionaler Gesundheitsnetze des hessischen Sozialministeriums bewerben – dazu hat der Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen, Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, aufgerufen.

Die hessische Landesregierung investiert eine Million Euro in das Förderprogramm. Sechs Regionen erhalten jeweils 150.000 Euro. „Eine ausreichende und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung in strukturschwachen Regionen und auf dem Land zu sichern, wird immer schwieriger. Um hier wirksam gegensteuern zu können, ist es notwendig, dass alle an der medizinischen Versorgung Beteiligten gemeinsam neue Lösungen entwickeln und umsetzen, sagte von Knoblauch zu Hatzbach.

Wichtig sei, dass ärztliche Kompetenz und Erfahrung von Anfang an dabei sei. Die Ärzte seien mit den Bedürfnissen und Sorgen der Patienten vertraut, auch im Hinblick auf die sich abzeichnenden Versorgungsengpässe. Viele von ihnen engagierten sich bereits in Netzen und Verbünden und seien damit wichtige Partner vor Ort.

Anzeige

Das Sozialministerium hat zusätzlich eine Servicestelle „Regionale Gesundheitsnetze“ eingerichtet, um Interessierte und Beteiligte zu unterstützen.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER