NewsPolitikBefragung in Schleswig-Holstein zur Pflegekammer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Befragung in Schleswig-Holstein zur Pflegekammer

Freitag, 12. Juli 2013

Kiel – Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium Schleswig-Holstein hat eine repräsentative Befragung zum Thema Pflegeberufe gestartet. Dazu interviewt das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest Sozialforschung im Auftrag des Ministeriums Pflegende der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege.

Die Pflegekräfte sollen direkt vor Ort in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen persönlich angesprochen werden. Das Ministerium rät Befragten, „die Chance zu nutzen und ihre Erfahrungen mit einzubringen“.

Der schleswig-holsteinische Landtag hatte Ende 2012 die Landesregierung nach einer Anhörung von Experten beauftragt, die rechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung einer Pflegekammer für Angehörige der Pflegeberufe zu schaffen.

Anzeige

Ziel der Pflegekammer sei es, Berufsangehörigen mehr Selbstbestimmung zu ermöglichen und den Stellenwert der Pflegeberufe sowie – insbesondere durch eine Berufsordnung – den Schutz der Pflegebedürftigen zu erhöhen. Damit werde zudem eine langjährige Forderung von Pflegenden aufgenommen, heißt es dazu aus dem Ministerium. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #92214
H.-D. Falkenberg
am Montag, 15. Juli 2013, 10:15

Befragung in Schleswig-Holstein zur Pflegekammer

Grundsätzlich lehne ich die Gründung neuer Organisationen u.ä. ab, da es m.E. bereits eine fast unüberschaubare Anzahl gibt. Eine Bündelung würde dazu führen, dass mehr (Ein)Druck auf diverse Gremien, z.B. Bundestag, Bundesrat, Parteien usw. ausgeübt werden könnte. Die Pflegekammer halte ich jedoch für eine ganz wichtige Organisation, die dann ihrer Bedeutung entsprechend agieren wird. Notwendig sind kompetente und fachkundige Repräsentanten, die
dort aktiv werden (siehe Ärzte-, Steuerberaterkammer).
LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER