Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Fachgesellschaft initiiert Expertenkommission für Recht und Psychiatrie

Donnerstag, 18. Juli 2013

Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) hat die Einrichtung einer unabhängigen wissen­schaftlichen Expertenkommission initiiert. Diese soll Politikern, Juristen und Journalisten rund ums Themenfeld Recht und Psychiatrie aufklären und beraten.

Das durch den Widerstreit verschiedener Grundrechte erzeugte gesellschaftliche Spannungs­feld zwischen rechtlichen Vorgaben und psychiatrischen Entscheidungen markiert laut DGPPN häufig ein gesellschaftliches Spannungsfeld – beispielsweise, wenn es um die Freiheitsrechte des Individuums und den Anspruch der Allgemeinheit auf Schutz vor gefährlichen Personen geht. Damit verbunden seien zahlreiche Konfliktsituationen für Juristen, Ärzte, Politik und Öffentlichkeit.

„Oft bestehen in Medien und in der gesellschaftlichen Wahrnehmung Unklarheiten über die Aufgaben und Rollen von juristischen Instanzen auf der einen und psychiatrischen Sachverständigen auf der anderen Seite“, so die Fachgesellschaft. Darüber hinaus gehe es in spektakulären Einzelfällen auch um die Qualität und Verlässlichkeit bei der forensisch-psychiatrischen Begutachtung.

Die unabhängige Expertenkommission soll künftig Hilfestellung bei Beratung und Aufklärung leisten und in Streitfällen mit herausragender Bedeutung als Schlich­tungsinstanz zu Verfügung stehen. Zudem kann das Gremium bei der Bearbeitung von grundsätzlichen Problemen im Umfeld von Psychiatrie und Recht herangezogen werden.

Zur Expertise der Kommission gehören vornehmlich die forensisch-psychiatrische Begutachtung in allen Rechtsgebieten, der psychiatrische Maßregelvollzug und die zivilrechtliche Unterbringung. Die Kommission wird zur Wahrung ihrer Überparteilichkeit mit ausgewiesenen Experten interdisziplinär und international besetzt. Sie arbeitet unabhängig von der Fachgesellschaft. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

05.10.17
Mecklenburg-Vor­pommern eröffnet Beratungsstelle für ehemalige Kinder aus Psychiatrie und Heimen
Schwerin – Wer als Kind und Jugendlicher in der DDR in einem Behindertenheim oder in der Psychiatrie untergebracht war, kann sich seit gestern über finanzielle Hilfen und Entschädigungen beraten......
23.08.17
Stationsäquivalente psychiatrische Behandlung muss angemessen vergütet werden
Berlin – GKV-Spitzenverband, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) haben sich auf Regeln für eine stationsäquivalente psychiatrische Behandlung......
16.08.17
Bundesverfassungs­gericht verlangt enge Landesgesetze bei Zwangsbehandlung
Karlsruhe – Eine medizinische Zwangsbehandlung nicht einsichtsfähiger Patienten ist „nur als letztes Mittel“ und nur unter engen gesetzlichen Grenzen zulässig. Es gelten dieselben Vorgaben wie im......
14.08.17
Was bei akustischen Halluzinationen im Gehirn passiert
New Haven – Die Kombination eines vor 125 Jahren erdachten Pawlowschen Experiments, mit dem auch bei gesunden Menschen akustische Halluzinationen erzeugt werden können, und der modernen......
01.08.17
Ministerrat beschließt Eckpunkte für neues Psychisch-Kran­ken-Hilfe-Gesetz
München – Bayern baut die Versorgungsangebote für psychisch Kranke in akuten psychischen Notlagen aus. Auf Eckpunkte für ein Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (Psych-KHG) hat sich heute der Ministerrat......
24.07.17
Neue Spezialambulanz für personalisierte Psychiatrie in Heidelberg
Heidelberg – Therapien für Psychiatriepatienten stärker personalisieren will eine Spezialambulanz für personalisierte Psychiatrie in Heidelberg. Sie gehört zur Sektion für Psychopathologie und......
23.06.17
Bundestag schließt Gesetzeslücke bei Zwangsbehandlung
Berlin – Eine ärztliche Zwangsbehandlung von psychisch kranken Patienten ist künftig auch außerhalb geschlossener Einrichtungen möglich. Ein entsprechendes Gesetz hat der Bundestag gestern......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige