NewsVermischtesExperten mahnen zu verantwortungsvollem Umgang mit der Sonne
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Experten mahnen zu verantwortungsvollem Umgang mit der Sonne

Montag, 22. Juli 2013

dpa

Jena/Berlin – Richtiges Verhalten im Sommer ist wichtiger als Sonnencreme. Darauf haben Experten des Universitätsklinikums Jena (UKJ) hingewiesen. Mit jedem Sonnen­brand steige das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Der beste Schutz für die Haut sei, verantwortungsvoll mit der Sonne umzugehen, so Steven Goetze, Oberarzt an der Hautklinik am UKJ.

„Die Haut vergisst nie“, verwies Goetze. Sein Tipp: An warmen Tagen sollte jeder die Sonne zwischen 11 und 15 Uhr am besten meiden. „Auch im Schatten kann die UV-Belastung dann noch bei 50 Prozent liegen“, so der Mediziner. Einen guten Schutz biete lange, weite Kleidung. „Es muss kein dicker Stoff sein, er sollte jedoch engmaschig gewebt sein“, erklärte Geotze. Ein gutes Beispiel seien die Tuarek, deren lange Kleidung oft sogar in dunklen Farben gehalten ist.

Anzeige

Sonnencremes stehen laut UKJ beim Schutz der Haut hinter dem Verhalten und der Kleidung erst an dritter Stelle. „Oft wird die Wirkung der Cremes überschätzt“, erklärte der Hautarzt. Menschen mit heller Haut wie die meisten Nordeuropäer sollten zu Produkten mit dem Lichtschutzfaktor 50 greifen. „Das Problem dieser Angaben besteht jedoch darin, dass sie für deutlich größere Mengen Creme gelten als man normalerweise benutzt“, so Goetze.

Der Schutz sinke bei geringeren Mengen jedoch rapide. Wichtig sei neben der aus­reichenden Menge Creme deshalb auch, sich mehrfach einzucremen – auch bei Produkten, die als wasserfest deklariert sind. Das gelte besonders für kleine Kinder, deren erste Hautschicht noch nicht so ausgeprägt ist wie bei Erwachsenen. „Doch es wäre falsch, die Sonne komplett zu verdammen“, machte der Oberarzt deutlich. Wir bräuchten sie für unsere Vitamin-D-Produktion, auch unser Schlaf-Wach-Rhythmus werde vom Licht gesteuert.

Auch die Arztbibliothek informiert über drohende Gefahren von Sommerhitze. Hohe Temperaturen könnten gerade für ältere und kranke Menschen ein gesundheitliches Risiko darstellen. Bei falschem Verhalten drohen Flüssigkeitsverlust, Kreislaufprobleme und im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohliche Beeinträchtigungen der Organ­funktionen. „Von daher ist es wichtig, über den richtigen Umgang mit hohen Sommertemperaturen informiert zu sein“, heißte es von den Autoren. Sie haben dazu im Internet umfangreiche Informationen und eine Auswahl passender Quellen zusammengestellt © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER