NewsVermischtesDeutsches Ärzteblatt Partner bei internationalem Journalistenpreis
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsches Ärzteblatt Partner bei internationalem Journalistenpreis

Dienstag, 23. Juli 2013

Köln – Komplexe medizinische Sachverhalte zu erkennen, zu durchdringen und verständ­lich wiederzugeben — das ist die Aufgabe von Wissenschaftjournalisten. Eine Karriere in diesem Fachgebiet zu beginnen, stellt sich häufig als mühsames Unterfangen dar.

Um einen erfolgreichen Start in das Berufsleben junger Fachjournalisten zu unterstützen, lobt das Deutsche Ärzteblatt in Kooperation mit der European Union of Science Journa­lists' Associations (EUSJA) und dem World Health Summit (WHS) zum zweiten Mal den „Next Generation of Science Journalists“-Preis aus. Der Einsendeschluss für bereits publizierte Artikel — in englischer Sprache unter dem Oberthema „Global Health" — ist der 15. September. Bewerber können ihre Arbeiten mit einem maximal eine Seite langen Lebenslauf an science-journalist-award@worldhealthsummit.org senden.

Die Veröffentlichung (print/online/TV/Hörfunk) nach dem 1. Januar 2012 ist ebenso Voraussetzung für die Teilnahme wie ein klar erkennbarer wissenschaftlicher Hinter­grund. Die Bewertung wird von einer Fachjury durchgeführt.

Anzeige

Der World Health Summit gilt als renommierter Gipfel im globalen Gesundheitssektor. Er bringt jährlich unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, des französischen Staatspräsidenten François Hollande und des Präsidenten der Euro­päischen Kommission Jose Manuel Barroso Regierungsvertreter, Nobelpreisträger sowie Entscheidungsträger aus Forschung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen. Der World Health Summit, zu dem die Autoren der besten fünf Artikel eingeladen und mit 500 Euro für Reisekosten belohnt werden, findet ebenso wie die Preisverleihung erst­mals im Auswärtigen Amt in Berlin statt.

Getragen wird er von der internationalen M-8-Allianz, von medizinischen Forschungs­stätten und Fakultäten, der auf deutscher Seite die Charité — Universitätsmedizin Berlin angehört. Ziel der Beratungen ist es, Lösungen für eine bessere Gesundheit der Weltbevölkerung zu entwickeln. Wie bei den vorangegangenen Veranstaltungen ist das Deutsche Ärzteblatt auch beim World Health Summit 2013 vom 20. bis 22. Oktober in Berlin Medienpartner. © DÄ/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Oktober 2016
Berlin – Am Ende des sogenannten World Health Summit in Berlin hat sich die sogenannte M8-Allianz – ein Zusammenschluss aus 24 der wichtigsten akademischen Gesundheitszentren der Welt – an die
World Health Summit mit fünf Aufforderungen an die internationale Politik
10. Oktober 2016
Berlin – Ärzte und Vertreter von Hilfsorganisationen rufen zu einer besseren Behandlung von Flüchtlingen mit psychischen Erkrankungen auf. Viele Betroffene seien nicht nur etwa durch Kriege in ihren
Psychische Erkrankungen bei Flüchtlingen bereiten Experten Sorge
10. Oktober 2016
Berlin – Helfer haben auf dem Weltgesundheitsgipfel in Berlin Angriffe auf zivile Ziele in Kriegsgebieten erneut scharf verurteilt. Es gebe nicht eines, sondern „viele Aleppos“, so der Generaldirektor
„Es gibt viele Aleppos“ – Kritik an Angriffen auf zivile Ziele
20. Oktober 2014
Berlin – Ein abgestimmtes internationales Vorgehen im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika hat Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier (SPD) anlässlich der Eröffnung des 6. World Health
World Health Summit: Eröffnung ganz im Zeichen von Ebola
23. Oktober 2013
Berlin – Wie sieht die ideale Brotbox für die Schule aus? Und warum ist Ernährung so wichtig für das Lernen und die Gesundheit? Um solche Fragen geht es bei der Aktion „Pimp your Schulbrot“ , die im
World Health Summit: Aktion für gesunde Ernährung an Berliner Schulen
22. Oktober 2013
Berlin – Mit den negativen Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Gesundheit der Bevölkerung in den am meisten betroffenen Ländern hat sich heute der World Health Summit beschäftigt. „Es gibt
World Health Summit: Wirtschaftskrise in Europa schadet der Gesundheit
21. Oktober 2013
Berlin – Der fünfte World Health Summit ist gestern Abend im Auswärtigen Amt in Berlin feierlich eröffnet worden. Noch bis Dienstag werden die rund 1.000 internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER