NewsPolitikStreit um Notarztversorgung in Bayern beigelegt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Streit um Notarztversorgung in Bayern beigelegt

Dienstag, 30. Juli 2013

dpa

München – Seit Jahren schwelt in Bayern ein Streit über die Abrechnung der Notarzt­versorgung. Zumindest für dieses Jahr ist die Finanzierung aber sichergestellt. Darauf hat die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) hingewiesen, die sich unter Vermitt­lung der Bayerischen Staatsministerien des Innern sowie für Umwelt und Gesundheit mit den Kostenträgern einigen konnte. Demnach gilt für das laufende Jahr eine Honorar­vereinbarung, die die Bezahlung der geleisteten Einsätze garantiert. Die Vergütungs­vereinbarung für 2014 soll zudem noch in diesem Herbst vorliegen.

Die KVB und die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Krankenkassenverbände werte­ten die Einigung als tragfähig. Die „Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte“ war an den Verhandlungen nicht beteiligt, aber auch sie sieht das Ergebnis vorsichtig optimistisch. Es sei ein „wesentlicher Schritt in die richtige Richtung“, sagte der Vorsitzende des Notärzte-Verbandes, Peter Sefrin, im „Bayerischen Rundfunk“. Allerdings bleibe noch „ein Rest von Skepsis“.

Anzeige

Gleichzeitig wollen die bayerischen Krankenkassen sowie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung weitere Mittel zur Verfügung, um strukturelle Defizite in der Notarztversorgung zu vermeiden. Damit soll der Notarztdienst insbesondere in einsatzschwachen Gebieten unterstützt werden.

So will die KVB mit gezielten Maßnahmen die Bereitschaft zur Mitwirkung von Ärzten im Rettungsdienst flächendeckend gewährleisten. „Damit ist die Grundlage gegeben, den Notarztdienst in Bayern dauerhaft sicherzustellen und zukunftsfähig zu gestalten“, heißt es dazu aus der KVB. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
NEWSLETTER