NewsVermischtesNeue Patientenleitlinie informiert über Magenkrebs
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Patientenleitlinie informiert über Magenkrebs

Donnerstag, 1. August 2013

Bonn – Die Deutsche Krebshilfe, die Deutsche Krebsgesellschaft und die Arbeits­gemein­schaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften haben eine neue Patientenleitlinie „Magenkrebs – Ein Ratgeber für Patientinnen und Patienten“ herausgeben. Die Broschüre informiert in allgemeinverständlicher Sprache über aktuelle medizinische Erkenntnisse und hilft Betroffenen, ihren individuellen Weg der Krankheitsbewältigung kompetent und selbstbewusst mit dem Arzt abzusprechen.

„Mit dem Ratgeber wollen wir Patienten die Angst vor der Therapie nehmen“, betonte Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe. Der Text der Patientenleitlinie beruht auf der sogenannten S3-Leitlinie Magenkarzinom. Diese wissenschaftlich begründete Empfehlung für Ärzte zu Diagnostik, Therapie und Nachsorge wurde in der Patientenleitlinie in eine allgemeinverständliche Sprache für Betroffene übersetzt. Die Broschüre wurde von Patientenvertretern und Ärzten aus dem Kreis der Leitlinienautoren gemeinsam erstellt. Betreuung und Redaktion erfolgten durch das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin.

Anzeige

Insgesamt stehen neben der soeben neu erschienenen Patientenleitlinie zu Magenkrebs noch sechs weitere Patientenleitlinien zur Verfügung: zur Früherkennung von Brustkrebs, zur Behandlung der Ersterkrankung von Brustkrebs, zum metastasierten Brustkrebs, zur Früherkennung von Prostatakrebs, zum lokal begrenzten Prostatakarzinom sowie zum lokal fortgeschrittenen, metastasierten Prostatakarzinom. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

31. Januar 2019
Berlin – Im Leitlinienprogramm Onkologie ist eine überarbeitete Fassung der S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Adenokarzinome des Magens und ösophagogastralen Übergangs“ erschienen.
S3-Leitlinie zu Adenokarzinomen des Magens und ösophagogastralen Übergangs aktualisiert
15. Oktober 2018
München – Die Technische Universität München (TUM) hat gemeinsam mit der Peking Universität ein Labor für die Magenkrebsforschung gegründet. Das neue „Joint Key Laboratory“ für Karzinome des oberen
TU München gründet Labor zur Magenkrebsforschung in Peking
28. März 2018
Seoul – Eine Helicobacter-pylori-Eradikation kann auch dann noch einem Magenkrebs vorbeugen, wenn es bereits zur Atrophie der Schleimhaut gekommen ist, die als Präkanzerose eingestuft wird. In einer
Magenkrebs: H.-pylori-Eradikation verhindert metachrone Karzinome
14. November 2017
Mainz – Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) hat die Qualität der Versorgung in der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, und Transplantationschirurgie (AVTC) der
Uniklinik Mainz wird Referenzzentrum für Chirurgie des Magens und Speiseröhre
3. November 2017
Hongkong – Chinesische Patienten erkrankten mehr als doppelt so häufig an Magenkrebs, wenn sie nach einer erfolgreichen H.-pylori-Eradikation dauerhaft mit Protonenpumpeninhibitoren (PPI) behandelt
PPI erhöhen Magenkrebsrisiko nach erfolgreicher H.-pylori-Eradikation
23. August 2017
Berlin – Eine Helicobacterinfektion kann für die Entwicklung von Magenkrebs verantwortlich sein. Diesen direkten Zusammenhang zwischen der Infektion und einer beschleunigten Stammzellenregeneration
Magenkrebs: Helicobacter pylori beschleunigt Stammzellenregeneration
3. August 2017
Berlin – In Deutschland erkranken jährlich etwa 15.000 Menschen an Magenkrebs – nur etwa halb so viele wie noch vor vier Jahrzehnten. Das Robert-Koch-Institut führt den Rückgang auf die verringerte
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER