NewsVermischtesZentrale Prüfstelle soll Qualität von Präventionskursen sichern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zentrale Prüfstelle soll Qualität von Präventionskursen sichern

Donnerstag, 1. August 2013

Berlin – Ab 1. Januar 2014 werden Präventionskurse und Anbieter von Präventions­kursen bundesweit zentral und kassenübergreifend auf Qualität geprüft. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung wurde vom Verband der Ersatzkassen (vdek), dem BKK Dachverband, der IKK classic, der IKK Brandenburg und Berlin, BIG direkt gesund, der Knappschaft und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau geschlossen.

Demnach soll künftig eine zentrale Prüfstelle die Qualität angebotener Präventions­maßnahmen evaluieren und zertifizieren. Derzeit übernehmen die einzelnen Krankenkassen diese gesetzlich vorgeschriebene Aufgabe in Eigenregie.

Auch die Versicherten der Kooperationspartner sollen von der Zentralisierung profitieren. Geplant ist, dass alle qualitätsgeprüften und zertifizierten Kurse aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Entspannung und Suchtprävention in einer Online-Datenbank aufgelistet werden. Versicherte können dann mi Hilfe dieser Datenbank schnell, einfach und unentgeltlich ihren individuellen Präventionskurs auswählen.

Anzeige

In den kommenden Monaten wollen die beteiligten Kassen die notwendigen personellen, inhaltlichen und technischen Voraussetzungen für die zentrale Prüfstelle schaffen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER