NewsPolitikBündnis für mehr Organspenden in Berlin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bündnis für mehr Organspenden in Berlin

Donnerstag, 8. August 2013

Berlin – Ein neues Bündnis von Vertretern aus Medizin, Forschung, Politik und Verbän­den möchte die Bürger in Berlin mit verständlichen Informationen besser aufklären und so dazu anregen, sich bewusst für oder gegen eine mögliche Organspende zu entscheiden. Die Partner – unter ihnen die Ärztekammer Berlin, der Marburger Bund Landesverband Berlin Brandenburg, die Charité – Universitätsmedizin Berlin und das Deutsche Herzzentrum Berlin – haben dazu die sogenannte Berliner Erklärung Organspende unterzeichnet.

„Unser Ziel muss es sein, in Berlin eine führende Rolle im Transplantationswesen einzunehmen. Diese Leuchtturmfunktion erreichen wir, indem wir über die bundesweiten Vorgaben hinausgehen und mit Hilfe eines Beirats die Situation kontinuierlich analysieren und Verbesserungsvorschläge machen“, sagte dazu der Präsident der Ärztekammer Berlin, Günther Jonitz.

Anzeige

Außerdem sollen laut der Erklärung die Transplantationszentren der Stadt künftig durch Benchmarks und Qualitätskriterien systematischer bewertet werden, Ergebnissen und Prüfberichten sollen veröffentlicht, Chefarzt-Aufschläge und Doppelmitgliedschaften in Entscheidungsgremien vermieden werden. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER