NewsVermischtesAOK schreibt Rabattverträge für 116 Wirkstoffe aus
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

AOK schreibt Rabattverträge für 116 Wirkstoffe aus

Mittwoch, 21. August 2013

Stuttgart /Berlin – Die AOK hat ihre bislang größte Ausschreibung für Arzneimittel­rabattverträge begonnen. Dabei geht es um 93 Wirkstoffe der Ende März 2014 auslaufenden siebten Ausschreibungs-Tranche sowie 23 weitere Wirkstoffe. Der jährliche AOK-Umsatz der ausgeschriebenen Arzneimittel liegt bei rund 2,1 Milliarden Euro. Zu den umsatzstärksten Medikamenten der Ausschreibung zählt der Magensäurehemmer Pantoprazol.

Pharmaunternehmen können bis zum 10. Oktober ihre Angebote abgeben. „Nach Prüfung der Angebote wollen wir die Unternehmen im November über das Ergebnis unterrichten und kurz darauf die Zuschläge erteilen“, erläuterte Christopher Hermann, Verhandlungsführer der AOK-Gemeinschaft und Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, heute in Stuttgart.

Anzeige

Aktuell laufen AOK-Rabattverträge für 230 generische Wirkstoffe und Wirkstoff­kom­binationen. Sie decken einen Marktbereich mit einem jährlichen AOK-Umsatz von zuletzt rund 3,8 Milliarden Euro ab. Die AOKen rechnen im laufenden Jahr erstmals mit Einsparungen von mehr als einer Milliarde Euro durch Arzneimittelrabattverträge. 2012 waren es fast 950 Millionen Euro.  

Nach Zahlen des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums haben alle gesetzlichen Krankenkassen 2012 wegen der Rabattverträge mit pharmazeutischen Unternehmen knapp 2,1 Milliarden Euro weniger für Medikamente ausgegeben. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER