NewsVermischtesDeutsche Schmerzgesellschaft fordert Nationales Aktionsprogramm
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsche Schmerzgesellschaft fordert Nationales Aktionsprogramm

Dienstag, 27. August 2013

Berlin – Ein „Nationales Aktionsprogramm gegen den Schmerz“ hat die Deutsche Schmerz­gesellschaft für die nächste Legislaturperiode gefordert. Aktueller Anlass ist die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD zur Versorgungslage chronisch schmerzkranker Menschen.

„Akute und chronische Schmerzen haben sowohl bezüglich des millionenfachen indivi­duellen Leids, aber auch in Hinblick auf ihre volkswirtschaftlichen Lasten den Charakter einer Volkskrankheit erreicht, die Gesundheitspolitik muss hier endlich mehr als bisher handeln“, sagte der Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft, Thomas Tölle.

Notwendig sei „statt eines Flickenteppichs der Einzelmaßnahmen“ eine nationale Gesamtstrategie. „Überfällig ist beispielsweise ein entschiedener Aufbau der Versor­gungsforschung, etwa durch ein Deutsches Schmerzregister bei chronischen Schmer­zen“, so Tölle. Außerdem seien die Strukturen, Qualitäten und Möglichkeiten der Schmerzversorgung in Deutschland für Bürger zu wenig transparent.

Anzeige

Die Deutsche Schmerzgesellschaft fordert, das Thema „Schmerzen“ solle eigenständiger Beratungspunkt einer künftigen Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz der Länder sein. Danach sollte eine Bund-Länderarbeitsgruppe das Thema umfassend bearbeiten.

Problematisch seien auch die verschiedenen Zuständigkeiten, wenn es darum gehe, besondere Zielgruppenprogramme für Kinder, Jugendliche oder ältere Menschen aufzulegen oder Erwerbstätige oder berufsunfähige Menschen gut zu versorgen.

Außerdem sei es wichtig, die beschlossene Einbindung der Schmerzmedizin als eigenes Prüfungsfach in die Lehre an Universitäten engagiert umzusetzen. Schmerzspezialisten in der Niederlassung brauchten zudem eine ausreichende und stabile Finan­zierungs­grundlage ihrer Tätigkeit, so die Deutsche Schmerzgesellschaft. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Juli 2020
Berlin – Werbung für rezeptfreie Schmerzmittel sollte verboten werden. Das fordert der Arzneimittelexperte Gerd Glaeske, der an der Universität Bremen forscht und lehrt. In der Werbung würden frei
Werbeverbot von rezeptfreien Schmerzmitteln gefordert
9. Juni 2020
Köln – Der Opioidabsatz in der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) ist in den Jahren 2011 bis 2018 geringfügig zurückgegangen. Das zeigt eine Auswertung des Wissenschaftlichen Institutes der PKV (WIP).
Opioidabsatz für Privatversicherte leicht gesunken
5. Juni 2020
Kilchberg – In Europa nehmen immer mehr Menschen Opioide gegen Schmerzen bei Rheuma ein. Darauf hat die europäische Rheumaliga „The European League Against Rheumatism“ (EULAR) hingewiesen. Demnach
Europäische Rheumaliga warnt vor Suchtgefahren durch Opioide
2. Juni 2020
Frankfurt am Main – Die Deutsche Schmerzgesellschaft warnt, dass sich die Versorgung von Schmerzpatienten durch die Coronapandemie verschlechtert hat. „Notwendige Therapien finden seit mehr als zwei
Versorgung von Schmerzpatienten verschlechtert sich
15. Mai 2020
Berlin – In enger Abstimmung mit Hygieneexperten hat der Berufsverband der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin in Deutschland (BVSD) Hygieneempfehlungen
Hygieneempfehlungen für stationäre Schmerztherapie
6. Mai 2020
Berlin – Die Deutsche Schmerzgesellschaft hat aufgrund der aktuellen Krise ihr Angebot im Umfeld des Aktionstages gegen den Schmerz ausgeweitet. Sie bietet seit heute (6. Mai) bis Ende Mai jeden
Schmerzgesellschaft startet Patientenhotline
14. April 2020
Berlin – Nach Abschluss der Konsultationsphase ist jetzt eine aktualisierte Version der S3-Leitlinie „Langzeitanwendung von Opioiden bei chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen (LONTS)“ erschienen.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER