NewsHochschulenForschungsprojekte zu bio-inspirierten Materialien und Darm­er­krank­ungen in Kiel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Forschungsprojekte zu bio-inspirierten Materialien und Darm­er­krank­ungen in Kiel

Mittwoch, 11. September 2013

Kiel – Forschergruppen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel haben zwei soge­nannte Starting Grants des European Research Councils erhalten. Ihre Projekte werden über fünf Jahre mit jeweils zusammen 1,5 Millionen Euro gefördert. Ziel der Starting Grants ist es, vielversprechende Forschungsteams mit wegweisenden Projekten aufzubauen.

„CellInspired“ heißt das Projekt von Nanowissenschaftlerin Selhuber-Unkel. Erforschen möchte sie, wie sich lebende Zellen an äußeren mechanischen Stress anpassen. Entweder verstärken die Zellen dabei ihre Anhaftung auf ihrer jeweiligen Oberfläche und werden steifer oder sie lassen los. Wie und wann das genau geschieht, untersucht Selhuber-Unkels Team mit neuen Methoden der sogenannten Kraftmikroskopie.

Wenn die biophysikalischen Vorgänge innerhalb der Zellen verstanden sind, möchte Selhuber-Unkel das biologische System mit intelligenten Polymermaterialien nachahmen, die den Zellaufbau imitieren.

Anzeige

Sebastian Zeißig will in seinem Projekt „IBDlipids“ Lipid-Antigene als Auslöser von chronisch-entzündlichen Darm­er­krank­ungen wie Colitis ulcerosa identifizieren. Aktuelle Therapien blockieren Botenstoffe des Immunsystems und somit das Ende der entzündlichen Reaktionskette. Zeißig will nach den Auslösern der Entzündungsreaktion suchen, um den Krankheitsprozess an seinem Beginn zu stoppen.

Grundlage dafür ist die Beobachtung, dass eine Untergruppe von Abwehrzellen eine zentrale Rolle in der Darmentzündung bei Colitis ulcerosa spielt und durch Lipide aktiviert wird. „Es könnten Lipide aus der Nahrung sein, körpereigene Lipide oder auch fremde Lipide zum Beispiel von Bakterien“, so Zeißig zu seinem Projekt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER