NewsVermischtesTechniker Krankenkassen berät zu Arzneimitteln in der Schwangerschaft
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Techniker Krankenkassen berät zu Arzneimitteln in der Schwangerschaft

Montag, 30. September 2013

Hamburg – Informationen zu rund 1.500 Medikamenten, nach denen Frauen in der Schwangerschaft Ärzte und Apotheker besonders häufig fragen, hat die Techniker Krankenkasse (TK) mit dem Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryo­naltoxikologie (PVZ) an der Berliner Charité zusammengestellt.

„Vielfach wird angenommen, dass in der Schwangerschaft jedes Medikament ein Risiko darstellt. Dabei können wir für die meisten Fälle erprobte Präparate empfehlen, die nach heutigem Wissen keine Gefahr für das ungeborene Kind darstellen“, sagte Christof Schaefer, ärztlicher Leiter des PVZ. Das gelte zum Beispiel bei Schmerzen, Bluthochdruck oder Depressionen.

Anzeige

„Die Informationen helfen, mögliche Risiken besser einzuschätzen“, erläuterte Thomas Widmann, Arzneimittelexperte der TK. Sie sollen Schwangeren mehr Sicherheit geben, wenn ein Arzneimittel medizinisch erforderlich ist.

In der Online-Übersicht haben die Arzneimittelexperten Mittel gegen akute Leiden wie schwere Erkältungen oder bakterielle Infekte, aber auch chronische Beschwerden wie Bluthochdruck und Migräne aufgeführt. Die Nutzer können nach Krankheitsbild und nach Wirkstoffen suchen. „Die Übersicht ersetzt jedoch nicht den Arztbesuch. Werdende Mütter sollten Medikamente – auch freiverkäufliche Präparate oder Nahrungser­gänzungsmittel – grundsätzlich nur in Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt anwenden“, rät Widmann von der TK. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER