NewsVermischtesSchlüssel­loch-Chirurgie bei Kindern immer häufiger
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Schlüssel­loch-Chirurgie bei Kindern immer häufiger

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Berlin – Minimal-invasive Verfahren (MIC) kommen auch bei Säuglingen und Kleinkindern immer häufiger zur Anwendung. Bei einigen Diagnosen sind sie bereits Standard­thera­pie. „Vor allem in der Neugeborenen- und Säuglingschirurgie haben wir mit minimal-invasiven Verfahren große Fortschritte gemacht“, sagte der Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, Philipp Szavay.

Studien zufolge seien minimalinvasive Eingriffe an Kindern unter einem Jahr ebenso erfolgreich und sicher wie offene Opera­tionen, vorausgesetzt, die Chirurgen verfügten über die nötige Erfahrung, so Szavay, Chefarzt der Kinderchirurgie am Kantonsspital Luzern. Durchgesetzt habe sich die MIC beispielsweise in einigen Bereichen der Kinderurologie, so bei der Korrektur des Harnleiters oder der Entfernung von Harnleiter oder Niere.

Auch bei Operationen im Bereich des Brustkorbs greifen Kinderchirurgen zu minimal-invasiven Verfahren: Bei der Thorakoskopie muss der Arzt den Brustkorb nicht öffnen. Das erspart dem Kind Folgen wie eine Schiefstellung der Wirbelsäule. Allerdings sind der Schlüsselloch-Chirurgie laut der Fachgesellschaft auch Grenzen gesetzt.

Anzeige

Dies gilt etwa für den Einsatz von Kohlenstoffdioxid (CO²), das in den Körper einge­blasen wird, damit der Operateur eine bessere Sicht hat. Es besteht die Gefahr, dass das Kind auskühlt oder als Folge des erhöhten CO²-Gehalts das Blut übersäuert. „Bei längeren Eingriffen muss der Arzt Risiko und Nutzen abwägen. Dafür bedarf es großer Expertise; auch der entsprechend beteiligten Kinder-Narkoseärzte“, erklärt Szavay. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. Juni 2020
Köln – Die autologe Chondrozytenimplantation (ACI) ist eine Therapiemöglichkeit bei Knorpeldefekten am Knie. Zur Fixierung der eingebrachten Knorpelzellen am Ort des Defektes stehen verschiedene
Knorpelzellübertragung am Knie: Nutzen nur bei einem Verfahren belegt
1. April 2019
Dresden – Gefäßchirurgen am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden haben eine Aortenbogenprothese minimalinvasiv implantiert. Diese Methode wurde laut der Klinik weltweit bislang nur wenige
Gefäßchirurgen implantieren Aortenbogenprothese minimalinvasiv
21. März 2019
München – Minimalinvasive Operationen, die ohne einen oder mehrere große Schnitte auskommen, sind auch in der Krebschirurgie zunehmend eine sichere Option. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für
Minimalinvasive Eingriffe auch bei Krebserkrankungen zunehmend eine Option
18. Oktober 2018
Freiburg – Studierende des Universitätsklinikums Freiburg können mithilfe von virtueller Realität in einem neuen Simulationszentrum unter anderem minimalinvasive Eingriffe wie Kniespiegelungen oder
Simulations- und Trainingszentrum an Uniklinik Freiburg eröffnet
4. Juli 2018
Berlin – Auf die Vorteile eines minimalinvasiven Vorgehens bei Eingriffen im Bauchraum hat die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) hingewiesen. Besonders wichtig sei die individuelle Erfahrung
Chirurgen sehen Vorteile minimalinvasiver Eingriffe im Bauchraum
3. November 2017
Leeds und Palo Alto – Eine roboterassistierte Operation führt nicht automatisch zu besseren Operationsergebnissen. In einer randomisierten Vergleichsstudie im amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2017;
Nephrektomie und Rektumresektion: Operationsroboter langsamer und teurer
1. November 2017
Dresden – Die roboterassistierte Nierentransplantation könnte der bisherigen offenen Methode in vielerlei Hinsicht überlegen sein. Darauf deuten erste Ergebnisse zum postoperativen Verlauf, Follow-up,
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER