NewsMedizinAlkoholbezogene Aggression: Soziale und neurobiologische Faktoren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Alkoholbezogene Aggression: Soziale und neurobiologische Faktoren

Freitag, 18. Oktober 2013

Köln – Jede dritte Gewalttat wird unter Alkoholeinfluss verübt. Dabei entstehen nicht nur persönliches Leid, sondern auch sozioökonomische Kosten. Was sind die Gründe der alkoholbezogenen Aggression? Die Autoren Anne Beck und Andreas Heinz sind dieser Frage nachgegangen und präsentieren ihre Ergebnisse im aktuellen Heft des Deutschen Ärzteblattes (Dtsch Arztebl Int 2013; 110 (42): 711-5).

Eine geschwächte kognitive Kontrollfunktion, bedingt durch starken Alkoholkonsum, schränkt die Wahrnehmung ein und kann so in bestimmten Situationen zu einer gesteigerten Gewaltbereitschaft führen. Weitere Faktoren sind nach dem aktuellen Forschungsstand die persönliche Erwartung an die Wirkung des Alkohols, sowie bereits erlebte gewalttätige Auseinandersetzungen.

Alkoholbezogene Aggression: Soziale und neurobiologische Faktoren

Laut Welt­gesund­heits­organi­sation ist der Konsum von Alkohol unter allen psychotropen Substanzen am stärksten mit aggressivem Verhalten verbunden . Der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und aggressivem Verhalten ist in epidemiologischen Studien gut dokumentiert.

Anzeige

So wächst unter Alkoholeinfluss besonders beim männlichen Geschlecht die Überzeugung, dass Gewalt und Aggression akzeptable soziale Interaktionen seien. Frühkindliche Umweltbedingungen, wie zum Beispiel soziale Diskriminierung, stellen ebenfalls Risikofaktoren dar.

Um dieser alkoholinduzierten Aggression entgegenzuwirken, wurden therapeutische Ansätze entwickelt. Dabei handelt es sich um spezifische Therapien, deren Aufgabe es ist, die kognitive und emotionale Kontrollfähigkeit zu stärken.

Kontakt: anne.beck@charite.de © cw/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER