NewsVermischtesBehörden melden ähnlich viel gefährliches Spielzeug wie im Vorjahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Behörden melden ähnlich viel gefährliches Spielzeug wie im Vorjahr

Montag, 21. Oktober 2013

Berlin – In diesem Jahr wird nach Einschätzung der Bundesregierung voraussichtlich ähnlich viel gesundheitsschädliches oder gefährliches Spielzeug aus dem Verkehr gezogen wie 2012. Bislang liegen für Deutschland in diesem Jahr von den zuständigen Kontrollbehörden 26 Meldungen zu beanstandetem Spielzeug vor, wie aus einer heute in Berlin veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervorgeht. Für das gesamte Jahr sei auf dieser Grundlage davon auszugehen, dass „wieder eine ähnliche Größenordnung“ wie 2012 erreicht werde.  

Der Großteil der beanstandeten Meldungen zu gesundheitsschädlichem Spielzeug entfällt auch dieses Jahr wieder auf China, wie aus der Antwort der Bundesregierung hervorgeht. 18 der bislang 26 Beanstandungen entfallen demnach auf Spielwaren aus der Volksrepublik. Für 2012 lagen den Angaben zufolge 34 Beanstandungen vor, 24 davon zu Produkten aus China. Die Angaben der Bundesregierung beruhen auf Daten, die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin geliefert wurden. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER