Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Modellprojekt für unentgeltliche Verhütungs­mittelabgabe in Schwerin

Dienstag, 22. Oktober 2013

dpa

Schwerin – Frauen, die Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe beziehen, können ab November in der Stadt Schwerin und der Region Demmin in Mecklenburg-Vorpommern unentgeltlich Verhütungsmittel beziehen. „Finanzielle Probleme dürfen kein Grund dafür sein, auf sichere Verhütung zu verzichten“, sagte die Sozialministerin des Bundeslandes, Manuela Schwesig (SPD). Erfahrungen der Schwangerschaftsberatungsstellen hätten gezeigt, dass viele Frauen keine Verhütungsmittel nutzten, weil sie sich diese nicht leisten könnten.

Das Modellprojekt richtet sich an Frauen zwischen 20 und 35 Jahren. Nach einem Termin bei einem Frauenarzt und einem anschließenden Gespräch in einer Schwanger­schaftsberatungsstelle können die Frauen entweder kostenfrei in einer Apotheke die Pille erwerben oder sich bei einem Gynäkologen die Spirale oder einen Verhütungsring einsetzen lassen.

Das Projekt ist zunächst bis Ende 2015 angelegt. Frauen können maximal über einen Zeitraum von zwölf Monaten kostenfrei die genannten Verhütungsmittel beziehen. In Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche leicht rückgängig. Im Jahr 2012 gab es 2.970 Schwangerschaftsabbrüche, das sind pro 1.000 Geburten 236 Abbrüche. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16.05.17
Pflanzliches Kontrazeptivum wirkt wie „molekulares“ Kondom
Berkeley – Zwei Steroide aus Pflanzen, darunter eines, das von der traditionellen chinesischen Medizin als Kontrazeptivum empfohlen wird, haben in Laborexperimenten in den Proceedings of the National......
21.04.17
Orale Kontrazeptiva können Wohlbefinden verschlechtern
Stockholm – Ein beliebtes Kombinationspräparat zur hormonellen Kontrazeption hat in einer randomisierten kontrollierten Studie in Fertility and Sterility (2017; doi: 10.1016/j.fertnstert.2017.02.120)......
24.03.17
Orale Kontrazeptiva senken langfristig Häufigkeit einiger Krebsarten
Aberdeen – Britische Frauen, die Ende der 1960er Jahre zu den frühen Anwenderinnen der Antibabypille gehörten, erkrankten und starben in den folgenden Jahrzehnten seltener an einer Reihe von......
07.02.17
Davis – Die Injektion eines Polymers in die Samenleiter könnte Männern zu einer zuverlässigen und reversiblen Kontrazeption verhelfen und damit eine einfache und kostengünstige Alternative zur......
30.01.17
London – Orale Kontrazeptiva mit den Wirkstoffen Dienogest und Ethinylestradiol dürfen auch künftig Frauen zur Behandlung einer mittelschweren Akne verordnet werden. Im Hinblick auf das unklare Risiko......
12.01.17
Manila – Auf den Philippinen sollen mehrere Millionen arme Frauen die Antibabypille und anderen Verhütungsmittel künftig gratis erhalten. Präsident Rodrigo Duterte unterzeichnete dazu einen......
27.12.16
Diabetes: Diese hormonellen Verhütungsmethoden haben das geringste Thromboserisiko
Sacramento – Das Risiko für Frauen mit Diabetes Typ 1 und 2, die hormonelle Verhütungsmethoden anwenden, einen venösen oder arteriellen Gefäßverschluss zu entwickeln, ist gering. Am höchsten ist die......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige