NewsÄrzteschaftMedizinklima-Index: Ärzte bleiben skeptisch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Medizinklima-Index: Ärzte bleiben skeptisch

Donnerstag, 24. Oktober 2013

dpa

Hamburg – Humanmediziner, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten beurteilen ihre wirtschaftliche Situation zurzeit positiver als je zuvor – aber die Ärzte bleiben skeptisch. Das signalisiert der neue sogenannte Medizinklima-Index (MKI) Herbst 2013 der Stiftung Gesundheit.

Dieser hat im Augenblick mit einem Index von -2,6 seinen höchsten Wert seit Beginn der Erhebungen im Jahr 2006 erreicht, im Frühjahr lag er bei -6,4. Auf diese Werte kommt die Stiftung Gesundheit aber nur, wenn sie die Ergebnisse für Humanmediziner, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten gemeinsam betrachtet.

Anzeige

Bei der Einschätzung der aktuellen Lage, vor allem aber der Zukunftserwartung, unterscheiden sich sie einzelnen Berufsgruppen: Von den niedergelassenen Humanmedizinern schätzen 28,5 Prozent die aktuelle wirtschaftliche Lage laut dem Medizinklima-Index als gut ein, 54,5 Prozent sind zufrieden, während 17,1 Prozent die Lage als schlecht empfinden.

Die Erwartungen für die kommenden sechs Monate sind bei 9,7 Prozent gut, 50 Prozent erwarten Kontinuität und 40,3 Prozent schauen düster in die Zukunft. Der Medizinklima-Index der Ärzte liegt damit bei –9,6.

Optimistische Spitzenreiter sind die Zahnärzte mit einem Medizinklimaindex von +15,6. Sehr viel positiver als noch vor einem halben Jahr blicken die Psychologischen Psychotherapeuten mit einem MKI von +6,3 in die Zukunft. Sie lagen im Frühjahr bei -7,0. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juni 2020
Berlin – Das Vertrauen der Deutschen zu Ärzten und zur Polizei ist in der Coronakrise deutlich gestiegen. Das ergab das kürzlich veröffentlichte „Trendbarometer“ von RTL und ntv. Zu den Ärzten ist das
Vertrauen zu Ärzten in Coronakrise stark gestiegen
9. Juni 2020
Köln – Wissenschaftler des Instituts für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) wollen ab Juli untersuchen, wie niedergelassene Ärzte in Deutschland mit der
Medizinsoziologen untersuchen Umgang Niedergelassener mit Coronapandemie
8. Juni 2020
Berlin – Als Folge der Coronapandemie bieten deutlich mehr Ärzte Videosprechstunden an. Das geht aus einer Studie des Health Innovation Hubs des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums und der Stiftung
Deutlich mehr Ärzte bieten Videosprechstunden an
22. Mai 2020
Berlin – Die Gesamtzahl der bei den Lan­des­ärz­te­kam­mern gemeldeten berufstätigen Ärzte ist leicht gestiegen. Sie erhöhte sich im vergangenen Jahr auf 402.119. 2018 waren es 392.402 Ärzte gewesen. Das
Gesamtzahl der Ärzte in Deutschland leicht gestiegen
12. Mai 2020
Berlin – Der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB) und 16 weitere Frauenverbände haben die Bundesregierung aufgefordert, engagierter für Verbesserungen bei der Gleichberechtigung einzutreten. Die Coronakrise
Ärztinnenbund und Verbände sorgen sich um Fortschritte bei der Gleichstellung
7. Mai 2020
Berlin – Der Arztberuf ist ein freier Beruf und dies gilt auch für Krankenhausärzte. Darauf haben verschiedene Verbände in einem Memorandum hingewiesen. „Der Medizinbetrieb wird immer mehr durch
Verbände betonen das Prinzip der Freiberuflichkeit von Ärzten
27. April 2020
Berlin – Das Bündnis Junge Ärzte sorgt sich um das deutsche Gesundheitssystem und appelliert in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (beide CDU), auch
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER