NewsVermischtesOnline-Plattform unterstützt Weiterbildung Allgemeinmedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Online-Plattform unterstützt Weiterbildung Allgemeinmedizin

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Heidelberg – Eine neue Online-Plattform „eSchoolab“ unterstützt seit diesem Monat das Weiterbildungsprogramm „Verbundweiterbildungplus“ für angehende Hausärzte in Baden-Württemberg. „Eine vergleichbare Plattform gibt es bisher nur in europäischen Nachbarländern mit einer bekanntermaßen sehr attraktiven Weiterbildung zum Allge­mein­arzt wie Dänemark oder England“, sagte Katrin Altpeter (SPD), Sozialministerin des Landes Baden-Württemberg. Ihr Ministerium hat die Plattform finanziell ermöglicht.

„Eine attraktive Weiterbildung ist eine Grundvoraussetzung für die hausärztliche Nachwuchssicherung“, betonte Joachim Szecsenyi, Direktor der Abteilung Allgemein­medizin und Versorgungsforschung des Universitätsklinikums Heidelberg. Deswegen sei das Programm „Verbundweiterbildungplus“ so wichtig: Es bietet bislang fachspezifische Schulungstage, ein Mentoring-Angebot sowie die Anbindung an die akademischen Strukturen des Kompetenzzentrums Allgemeinmedizin an der Universitätsklinik Heidelberg.

Das Portal „eSchoolab“ ist nun ein weiteres Angebot im Rahmen des Programms. Es soll dem Assistenzarzt als roter Faden durch seine fünfjährige Weiterbildungszeit dienen und bietet einen Überblick über die zu erlangenden Kompetenzen in den verschiedenen Fächern. Gleichzeitig ermöglicht es dem einzelnen Arzt, seine individuellen Stärken und Schwächen zu identifizieren, um gezielt und zeitnah Lücken zu schließen.

Anzeige

Zudem bietet die Plattform Möglichkeiten für vernetzendes Lernen durch Lehrmaterialien zu verschiedenen medizinischen Themen und gibt Hinweise auf hausärztliche Leitlinien sowie zu Aspekten der Praxisführung. Durch die Einbindung der weiterbildenden Ärzte soll die Plattform zudem die Feedbackkultur in der Weiterbildung fördern. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. November 2018
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat den Weg zur vollständigen Neuausrichtung der ärztlichen Weiterbildung freigemacht. Die dafür notwendige Gesamtnovelle der (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung (MWBO)
Bundesärztekammer beschließt neue Weiter­bildungs­ordnung
16. November 2018
Berlin – Immer mehr niedergelassene Ärzte bilden in ihrer Praxis junge Mediziner zum Facharzt aus. Im vergangenen Jahr haben mehr als 11.000 Vertragsärzte einen Weiterbildungsassistenten beschäftigt.
Vertragsärzte bilden mehr Weiterbildungsassistenten aus
15. November 2018
München – Die Bayerische Lan­des­ärz­te­kam­mer (BLÄK) hat einige Elemente der auf dem diesjährigen Deutschen Ärztetag beschlossenen (Muster)Weiter­bildungs­ordnung in die Weiter­bildungs­ordnung des Landes
Bayern verändert Weiter­bildungs­ordnung
9. November 2018
Jena – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen hat eine Ombudsstelle für Probleme in der Weiterbildung eingerichtet. „Uns ist es wichtig, dass die Kollegen außerhalb ihres Arbeitgebers die Möglichkeit haben,
Ärztekammer Thüringen richtet Ombudsstelle für Probleme in der Weiterbildung ein
7. November 2018
Berlin – Wirtschaftliche Zwänge in den Kliniken bedrohen zunehmend die Qualität der Weiterbildung. Das kritisiert der Ausschusses der Assistenzärzte im Hartmannbund (HB). Hauptursache für die Defizite
Junge Ärzte wehren sich gegen Ökonomisierung der Weiterbildung
26. Oktober 2018
München – Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Bayern fördert mit „BeLA Südbayern“ ein neues Ausbildungsprogramm für angehende Allgemeinmediziner in drei Modellregionen Dillingen an der Donau,
Bayern fördert Ausbildungsprogramm im Süden
12. Oktober 2018
Düsseldorf – Nach einjähriger Arbeit hat das Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Nordrhein (KWNo) eine erste positive Zwischenbilanz gezogen. Man habe bisher 250 angehende Hausärzte
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER