Politik

Qualitäts­kliniken.de: Suche auch nach Rehabilitation­seinrichtungen

Donnerstag, 14. November 2013

Berlin – Patienten können auf dem Klinikportal Qualitätskliniken.de neben Kliniken zur Akutbehandlung seit September auch nach Rehabilitationskliniken suchen. Anhand  verschiedener Qualitätskriterien erfahren die Patienten, welche Rehabilitations­einrichtung ihren Bedürfnissen am ehesten entspreche, sagte Ralf Bürgy von MediClin, einem Krankenhausträger mit bundesweit mehr als 50 Einrichtungen, heute in Berlin.

Die Qualitätsindikatoren sind  „Rehabilitandenzufriedenheit“, „Rehabilitandensicherheit“, „Organisationsqualität“ und „Behandlungsqualität“. Bisher fließen drei der Kriterien mit in die Gesamtbewertung ein; das Kriterium der „Behandlungsqualität“ sei ab 2014 Teil der Bewertung, so Bürgy.

Anzeige

Größere Transparenz
Für Patienten, Einweiser und Kostenträger entstehe durch das Portal eine größere Transparenz der Rehabilitationsangebote. Die Information zu den Kliniken sei laienverständlich aufbereitet. So würde das Wunsch- und Wahlrecht des Patienten für eine Rehabilitationseinrichtung unterstützt, betonte Philipp Cremer von den Median Kliniken.

Kliniken selbst profitierten ebenfalls von den Qualitätsbewertungen und dem Vergleich mit anderen  Einrichtungen. „Wir haben alle Interesse daran, gute Behandlungen zu garantieren. Das Portal ist ein starker Motor für die Weiterentwicklung des internen Qualitätsmanagements“, sagte Cremer.

Qualitätskliniken.de startete 2010. Initiatoren sind die Allgemeine Hospitalgesellschaft, Asklepios Kliniken GmbH, Median Kliniken GmbH, Mediclin AG, Reha-Zentren Passauer Wolf, Rhön-Klinikum AG und Sana Kliniken AG. Im Rahmen einer Mitgliedschaft haben alle Rehabilitationskliniken die Möglichkeit, ihre Qualitätsergebnisse im Portal darzustellen. © Ol/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

22.02.17
Reha-Sport bei Herzinsuffizienz sicher und effektiv
Trondheim – Ein moderates Sportprogramm hat sich bei Patienten mit eingeschränkter linksventrikulärer Pumpschwäche in einer randomisierten Studie als sicher erwiesen und die Herzleistung leicht......
16.02.17
G-BA beauftragt Elterninformationen zu Pränataltest
Berlin – Die Mitglieder des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) haben Versicherteninformationen zur nicht invasiven Pränataldiagnostik (NIPD) zur Bestimmung des Risikos autosomaler Trisomien 13, 18 und......
16.02.17
Berlin – Zukünftig sollen medizinische Rehabilitationsmaßnahmen auch bei gleichzeitiger Berufstätigkeit ambulant durchgeführt werden können. Darauf hat die Deutsche Rentenversicherung Bund gestern in......
14.02.17
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat ein Einladungsschreiben sowie Infomaterial erstellt, das Frauen über die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs......
03.02.17
Entscheidungshilfe für Frauen mit genetisch bedingtem hohen Brustkrebsrisiko
Düsseldorf – Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) fördert ein Projekt des Uniklinikums Köln zum genetisch bedingten Brustkrebs. Es soll betroffenen Frauen verständlich aufbereitete wissenschaftliche......
03.02.17
Flexirentengesetz könnte Kindern Rehazugang erleichtern
Wangen – Zehntausende chronisch oder psychosomatisch kranke Kinder brauchen aus Sicht von Experten eigentlich eine Reha. Doch nur ein kleiner Teil von ihnen bekommt bislang einen Platz. Ein neues......
02.02.17
Dortmund – Die Deutsche Stiftung Patientenschutz ist im vergangenen Jahr so häufig um Rat gefragt worden wie noch nie. Rund 30.000 Menschen hätten am Telefon Fragen zu den neuen Pflegestufen, zu......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige