Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitäten nehmen 2013 mehr als eine halbe Million neue Studierende auf

Mittwoch, 27. November 2013

dpa

Berlin – 506.600 junge Menschen, darunter rund die Hälfte Frauen, haben in diesem Jahr ein Studium aufgenommen. Das ist der zweithöchste Stand nach dem Rekordjahr 2011. „Ich freue mich, dass sich so viele junge Menschen für ein Studium entschieden haben. Auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und des Fach­kräftemangels ist das große Interesse am Studium eine gute Nachricht“, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU).

Nach Angaben der Wiesbadener Statistiker ist die Zahl der Medizinstudierenden ohne die Zahnmediziner in den vergangenen Jahren ebenfalls gestiegen: von 79.376 Studierenden im Wintersemester 2008/2009 auf 84.825 im Wintersemester 2012/2013. Die Zahl der Studienanfänger in der Humanmedizin stieg im gleichen Zeitraum von 9.037 auf 9.511.

Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl aller Studierenden um knapp eine Million auf nunmehr 2,6 Millionen im Wintersemester 2013/14 gestiegen, berichtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Es weist in diesem Zusammenhang auf den sogenannten Hochschulpakt hin: Bund und Länder hatten wegen der hohen Studiennachfrage im Juni 2013 eine Erhöhung der Mittel für den Ausbau der Studienplätze beschlossen.

So hat die Bundesregierung ihre über den Hochschulpakt zur Verfügung gestellten Mittel für die Jahre 2011 bis 2015 um mehr als zwei Milliarden Euro auf sieben Milliarden Euro erhöht. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

25.05.17
Bundesländer sollen Zahl der Studienplätze erhöhen
Freiburg – Die Delegierten des 120. Deutschen Ärztetages haben in mehreren Beschlüssen die Bundesländer aufgefordert, die Zahl der Medizinstudienplätze um mindestens zehn Prozent zu erhöhen und......
24.05.17
Freiburg – Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat die Bundesländer aufgefordert, ihrer Verantwortung für die ärztliche Nachwuchsförderung gerecht zu werden und die nötigen Finanzmittel für die......
18.05.17
„Wir möchten zur Qualitätssteigerung von Promotionen beitragen“
Essen – Der Bedarf an forschenden Ärzten ist groß. Das wachsende Wissen aus der medizinischen Grundlagenforschung muss schließlich in der Krankenversorgung umgesetzt werden. Dazu bedarf es......
18.05.17
Leipzig – Das neue Studien-Begleitprojekt „Leipziger Kompetenzpfad Allgemeinmedizin“ (LeiKA) will Medizinstudierenden der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig den Hausarztberuf nahebringen.......
15.05.17
Neue Checkliste für das Krankenpflege­praktikum im Medizinstudium
Berlin – Eine neue Checkliste soll konkretisieren, was angehende Mediziner vor oder während ihres Studiums in dem dreimonatigen Pflicht-Krankenpflegepraktikum lernen sollen. „Unser Fokus liegt auf den......
12.05.17
Mainz – Deutschland braucht mehr Studienplätze für Medizin. Der Ärztemangel hierzulande darf nicht über Ärzte aus dem Ausland gelindert werden. Darauf haben heute die Landesärztekammern Brandenburg......
10.05.17
Hochschulen: Ausgaben steigen auf 50 Milliarden Euro
Wiesbaden – Die Ausgaben der deutschen Hochschulen haben erstmals die 50-Milliarden-Euro-Marke erreicht. Im Jahr 2015 gaben öffentliche, kirchliche und private Hochschulen für Lehre, Forschung und......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige