Politik

Gesundheitskarte: Aufträge für Testregionen vergeben

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Berlin/Koblenz/Bonn ­- Die Unternehmen für die Online-Tests der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) stehen fest: Die Deutsche Telekom wird Generalunternehmer für die Testregion Südwest in Sachsen und Bayern. Für die Testregion Nordost in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat die für die Vergabe zuständige gematik – Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH das Konsortium von CompuGroup Medical (CGM), Booz & Company  und KoCo Connector beauftragt. Während der Telekom-Konzern keine Angaben zur Höhe des Auftragsvolumens machte, bezifferte CGM dieses auf etwa 22 Millionen Euro.

Der Auftrag an die Konsortien umfasst jeweils die Ausstattung von mindestens 500 Ärzten, Zahnärzten und Psychotherapeuten und mehreren Krankenhäusern mit allen für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur notwendigen Komponenten und Diensten – etwa Konnektor, Kartenterminal, VPN-Zugangsdienst – sowie deren Entwicklung, Aufbau und Betrieb. Auch Krankenkassen und ihre Dienstleister werden in den Feldtest eingebunden.

Anzeige

Der im kommenden Jahr beginnende Feldtest gilt als Generalprobe für den späteren bundesweiten Start der Telematikinfrastruktur. Diese soll künftig die IT-Systeme von Arztpraxen, Apotheken, Krankenhäusern und Krankenkassen verbinden und einen übergreifenden Austausch von Informationen ermöglichen. Entstehen soll ein geschlossenes Netzwerk aus vertrauenswürdigen Teilnehmern, zu dem die Nutzer nur mit Heilberufsausweis und Gesundheitskarte Zutritt erhalten.

Vor der Erprobung in den Testregionen müssen die Komponenten der Telematikin­frastruktur bereits einen komplexen Testprozess absolvieren, der mehrstufige Labortests und Zulassungstests des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) umfasst – beides auf Basis von Testdaten. Erst danach folgt die Probephase im realen Umfeld und mit Echtdaten. Ziel ist es, nach einer umfassenden Evaluation, die 2016 abgeschlossen sein soll, die Temelatikinfrastruktur bundesweit auszurollen. © KBr/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

21.02.17
Lübeck – Die Universität zu Lübeck und das US-amerikanische Internettechnologieunternehmen Cisco haben den gemeinsamen Aufbau des „Centers for Open Innovation in Connected Health“ vereinbart. Vor dem......
20.02.17
Würzburg – Die Unikliniken in Würzburg und Regensburg kooperieren künftig in der Erforschung, Diagnose und Therapie seltener Erkrankungen. Geplant seien insbesondere gemeinsame Videokonferenzen, in......
15.02.17
Dresden – Die Nachsorge von Schlaganfallpatienten in Ostsachsen mit Hilfe von Telemedizin wird ausgeweitet. Wie das sächsische Gesundheitsministerium heute mitteilte, wird das Projekt „Integration der......
15.02.17
Hamburg – Krebspatienten sollen in allen sieben Hamburger Asklepios-Kliniken künftig von einem virtuellen Tumorzentrum betreut werden. Zu dem Zentrum gehören mehr als 200 Chef- und Oberärzte der......
14.02.17
Hörtest-App: Verbesserter Klang über Kopfhörer soll Hörschäden vorbeugen
Berlin – Mit der Mimi-Hörtest-App können Nutzer ihr Hörvermögen auf dem Smartphone über Kopfhörer testen. Anschließend ermöglicht eine zweite App (Mimi Music), die schlecht vernommenen Frequenzen in......
10.02.17
„Softwareanbieter werden sich das wieder gut bezahlen lassen“
Köln – In einem offiziellen Schreiben an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, auf Mängel in der angestrebten......
07.02.17
Scheitert die Videosprechstunde am Honorar?
Berlin – Videosprechstunden sollen künftig als neues Element in die Versorgung von gesetzlich Krankenversicherten eingebunden werden. Nun könnte die politische Initiative von Bundesgesundheitsminister......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige