NewsAuslandUruguays Parlament stimmt über Marihuana-Lega­lisierung ab
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Uruguays Parlament stimmt über Marihuana-Lega­lisierung ab

Dienstag, 10. Dezember 2013

Montevideo – In Uruguay hat die Parlamentsdebatte vor der entscheidenden Abstimmung zur Legalisierung eines kontrollierten Marihuana-Handels begonnen. Der Senat, in dem sich eine knappe Mehrheit für die Regierungsinitiative abzeichnet, soll noch heute Abend über die Gesetzesvorlage abstimmen. Diese war zuvor bereits von der Abgeordnetenkammer gebilligt worden.

Der Ankauf von monatlich bis zu 40 Gramm Marihuana soll nach dem Gesetzentwurf in Apotheken freigegeben werden. Privatpersonen dürften bis zu sechs Cannabis-Pflanzen züchten. Darüber hinaus sollen Marihuana-Clubs mit 15 bis 45 Mitgliedern gebilligt werden. Diese dürfen bis zu 99 Pflanzen pflegen.

Anzeige

Der Anbau und Handel soll von einer staatlichen Kommission kontrolliert werden. Die Konsumenten müssen sich in einem Register einschreiben. Minderjährigen und Ausländern bleibt der Konsum verboten. Staatschef José Mujica erhofft sich von der Legalisierung eine effizientere Bekämpfung der Drogenkartelle. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Juli 2020
Mannheim – Forscher vom Mannheimer Zentralinstitut (ZI) für Seelische Gesundheit wollen jungen Menschen per App den Ausstieg aus der Cannabissucht erleichtern. „Wir versuchen die guten Gefühle, die
Cannabis: Institut will App zur Suchtentwöhnung erforschen
29. Mai 2020
Berlin – Jugendliche sollen erstmals mit einer Kampagne in den sozialen Medien über die gesundheitlichen Risiken des Marihuanakonsums aufgeklärt werden. Die Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig
Cannabisaufklärung für Jugendliche gestartet
21. April 2020
Bernau/Karlsruhe − Ein Richter aus Bernau lässt das Cannabisverbot in Deutschland vom Bundesverfassungsgericht prüfen. Jugendrichter Andreas Müller hat eine entsprechende Vorlage nach Karlsruhe
Richter lässt Cannabisverbot in Karlsruhe prüfen
8. April 2020
Berlin – Ein in Berlin geplanter Modellversuch zur kontrollierten Abgabe von Cannabis als Genussmittel kann voraussichtlich nicht in die Tat umgesetzt werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und
Bundesinstitut lehnt Modellversuch zu Cannabis in Berlin ab
26. März 2020
Berlin – Das aktuelle Wissen über die medizinischen Wirkungen von Cannabis sowie mögliche Risiken stellt eine kürzlich veröffentlichte Kurzinformation für Patienten zusammen. Auch nötige Schritte, um
Neue Kurzinformation zu medizinischem Cannabis erschienen
10. März 2020
Berlin – Der bestehende Genehmigungsvorbehalt der Krankenkassen bei der Verordnung von medizinischem Cannabis sollte abgeschafft werden. Dafür machen sich die Grünen im Bundestag anlässlich des
Grüne für Abschaffung des Genehmigungsvorbehalts bei medizinischem Cannabis
3. März 2020
Berlin – Der Umsatz mit Medizinalcannabis ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Zwischen Januar und Oktober 2019 erhöhte sich der Umsatz von rund 8,2 Millionen auf rund 12,4 Millionen Euro oder
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER