NewsPolitikDSO: Axel Rahmel wird neuer Medizinischer Vorstand
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

DSO: Axel Rahmel wird neuer Medizinischer Vorstand

Montag, 16. Dezember 2013

Frankfurt am Main – Der Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Organtransplantation hat Axel Rahmel mit Wirkung zum 1. April 2014 zum Medizinischen Vorstand der DSO beru­fen.

„Mit Dr. Rahmel übernimmt ein ausge­wiesener Experte in der Transplanta­tions­medizin dieses, für die Stiftung als gesetzlich beauftragte Koordi­nierungsstelle für die Organspende, besonders wichtige Amt.

Anzeige

Als langjähriger Medizinischer Direktor von Eurotransplant hat er sich ein umfassendes Wissen in den nationalen und interna­tionalen Grundlagen der Organtransplantation erwor­ben und als Experte auf diesem Gebiet große Anerkennung erfahren“, betont Rainer Hess, Hauptamtlicher Vorstand für Restrukturierung der DSO.

Der 51-jährige Kardiologe Axel Rahmel war von 1997 bis 2005 am Herzzentrum der Universität Leipzig tätig und für die Betreuung von Patienten vor und nach Herztrans­plantation zuständig. Seit 2005 ist Rahmel Medizinischer Direktor von Eurotransplant, der internationalen Vermittlungsstelle für Spenderorgane im niederländischen Leiden.

Rahmel will in seiner Funktion als Medizinischer Vorstand den bereits eingeleiteten Weg der Koordinierungsstelle fortführen und weiter zur Vertrauensbildung in die Organspende beitragen. „Mein persönlicher Leitsatz ist es, in allen Aufgabenbereichen der DSO nach dem Gebot der Transparenz und Qualität zu handeln, so wie es Rainer Hess in vorbildlicher Weise bereits getan hat“, betont der Mediziner.

Um den nahtlosen Übergang in der Besetzung des Vorstandes zu gewährleisten, hat sich Hess bereit erklärt, die ihm für ein Jahr übertragene Funktion des Interimsvorstandes bis zum 31. März 2014 wahrzunehmen. Ab Frühjahr kommenden Jahres wird die DSO, wie in ihrer Satzung vorgesehen, von einem Kaufmännischen Vorstand, seit Februar 2013 ist dies Thomas Biet, MBA, und einem Medizinischen Vorstand, Axel Rahmel, geleitet werden. © Kli/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. November 2017
Frankfurt am Main – Seit mehreren Jahren geht die Zahl der Organspender zurück. Deshalb fordert die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) nun eine bessere Zusammenarbeit aller medizinischen
Rückgang bei Organspenden erwartet, Plan gefordert
31. Juli 2017
Frankfurt am Main – In Deutschland warten weiterhin Tausende Menschen auf ein Organ für eine Transplantation. Das zeigen die neuen Tätigkeitsberichte der deutschen Transplantationszentren für das Jahr
Tausende in Deutschland warten auf ein Spenderorgan
10. Mai 2016
Berlin – Nach den Skandalen um Manipulationen bei der Organvergabe sank die Zahl der Menschen, die sich als Organspender zur Verfügung stellten. Die Bundesregierung will mehr Menschen ermutigen. Auch
Wettbewerb soll zum Nachdenken über Organspende anregen
1. November 2015
Frankfurt/M. – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation hat Verfahrensanweisungen zur Zusammenarbeit in allen Phasen des Organspendeprozesses bis zur Transplantation veröffentlicht. Sie sollen
„Transparenz und klar strukturierte Zusammenarbeit“
14. Oktober 2015
Frankfurt – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat die Tätigkeitsberichte aller deutschen Transplantationszentren für 2014 auf ihrer Homepage veröffentlicht. Dabei hat die DSO erstmals
Aktuelle Tätigkeitsberichte der Transplantationszentren veröffentlicht
4. November 2014
Frankfurt/Main - Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) wird sich künftig ganz auf ihre im Transplantationsgesetz beschriebenen Kernaufgaben konzentrieren: Die bundesweite Koordinierung der
Kurskorrektur bei der DSO: „Allgemeine Aufklärung ist nicht unsere Aufgabe“
23. Juni 2014
Leiden – Die Stiftung Eurotransplant (ET), die in acht Ländern Europas inklusive Deutschland postmortale Organe zur Transplantation zuteilt, hat eine Führungsposition neu besetzt: Die promovierte
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER