NewsÄrzteschaftZahl der geförderten Allgemeinmediziner in Weiterbildung steigt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Zahl der geförderten Allgemeinmediziner in Weiterbildung steigt

Freitag, 20. Dezember 2013

Berlin – Immer mehr Ärzte nehmen das Förderprogramm zur Weiterbildung in der Allgemeinmedizin in Anspruch. Darauf haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die Bundes­ärzte­kammer (BÄK), der Spitzenverband der gesetzlichen Kranken­versicherung (GKV-Spitzenverband), der Verband der Privaten Kranken­versicherung (PKV-Verband) und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) aufgrund eines jetzt erschienenen Evaluationsberichtes hingewiesen.

Demnach wurden im ambulanten Bereich im vergangenen Jahr 3.842 Ärzte gefördert, ein Plus von 18 Prozent gegenüber 2010. Im stationären Bereich betrug die Zahl 2.199 Ärzte. Das sind über 14 Prozent mehr als im ersten Jahr des Programms.

„Diese Zahlen lassen den Schluss zu, dass die zum 1. Januar 2010 in Kraft getretenen strukturellen und finanziellen Änderungen greifen“, erklärten die Vertragspartner in dem Bericht. Auch der stationäre Bereich verzeichne eine positive Entwicklung bei der Anzahl der geförderten Stellen. Dabei sei zu berücksichtigen, dass durch die Vorgabe des Gesetzgebers die Stellen für die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin aus bestehenden Stellen umgewidmet werden müssen und nicht zusätzlich geschaffen werden können.

Anzeige

„Damit ist die anvisierte Erhöhung der Weiterbildungsstellen im stationären Bereich als ein eher mittelfristiger Prozess anzusehen“, heißt es in dem Bericht. Ebenfalls als positiv bewerteten die Vertragspartner die Tatsache, dass alleine 2012 mit 663 teilnehmenden Weiterbildungsstätten jedes dritte Krankenhaus in Deutschland Ärzte im Rahmen des Förderprogramms weitergebildet hat und die Zahl der Häuser gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen ist. Eine positive Entwicklung sei zudem auch bei der Entwicklung der Koordinierungsstellen abzulesen, die sich mit ihren Aufgaben im Berichtszeitraum bundesweit etabliert hätten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Oktober 2018
Düsseldorf – Nach einjähriger Arbeit hat das Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Nordrhein (KWNo) eine erste positive Zwischenbilanz gezogen. Man habe bisher 250 angehende Hausärzte
Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin in Nordrhein zieht positive Zwischenbilanz
26. September 2018
Frankfurt am Main – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen will die im Mai vom Deutschen Ärztetag beschlossene Novellierung der (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung (MWBO) zügig umsetzen. Das kündigte der neue
Hessen will neue Weiter­bildungs­ordnung zügig umsetzen
24. September 2018
Eichstätt – Eine neue kostenfreie Online-Lernplattform für Psychotherapeuten zur Betreuung von Patienten mit posttraumatischer Belastungsstörung hat die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Neue Lernplattform für Psychotherapeuten zur Traumatherapie
21. September 2018
Mainz – Künftigen Hausärzten stehen in Rheinland-Pfalz jetzt zehn Weiterbildungsverbünde für ihre Facharztweiterbildung zur Verfügung – am Krankenhaus Alzey wurde gestern eine Kooperationsvereinbarung
Zehn Weiterbildungsverbünde Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz
17. September 2018
Düsseldorf – Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) sieht Nachbesserungsbedarf beim gerade erst unterzeichneten Konsenspapier zur finanziellen Förderung des Quereinstiegs von Ärzten in die
Nachbesserungsbedarf beim Konsenspapier zum Quereinstieg Allgemeinmedizin
7. September 2018
Mainz – Auf dem Gelände der Universitätsklinik in Mainz soll im ersten Quartal des nächsten Jahres eine allgemeinärztliche Praxis eröffnen – und zwar als Eigenbetrieb der Kassenärztlichen Vereinigung
KV Rheinland Pfalz betreibt Allgemeinarztpraxis auf Mainzer Uniklinikgelände
6. September 2018
Berlin/Düsseldorf – Das Konzept der Landesregierung zum Quereinstieg in die Allgemeinmedizin in Nordrhein-Westfalen (NRW) sorgt weiter für Diskussionen. Hatte der Landesverband Nordrhein des Deutschen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER