NewsVermischtesHochdruckliga empfiehlt Bewegung und weniger Salz ins Festessen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Hochdruckliga empfiehlt Bewegung und weniger Salz ins Festessen

Montag, 23. Dezember 2013

dpa

Mannheim – Empfehlungen für gesunde und genussreiche Festtage gibt die Deutsche Hochdruckliga. „Es geht ausdrücklich nicht darum, die Weihnachts- und Neujahrsfreude zu verderben. Ganz im Gegenteil: Bluthochdruck zu vermeiden bedeutet, sich an den Feiertagen einfach besser zu fühlen“, sagte Bernhard Krämer, Direktor der V. Medizinischen Klinik an der Universitätsmedizin Mannheim. Er ist vor einigen Tagen in den Vorstand der Deutschen Hochdruckliga gewählt worden.

Krämer rät dazu, bewusst weniger Salz im Festessen zu verwenden, viel Obst und Gemüse zu essen, wenig Alkohol zu trinken und sich viel an der frischen Luft zu bewegen. Die Muße „zwischen den Jahren“ könne zudem Anlass sein, Entspannungs­techniken wie Autogenes Training zu erlernen, so Kramer.

Anzeige

In Deutschland leiden nach Schätzungen von Experten mehr als 30 Millionen Menschen an Bluthochdruck, darunter viele, denen dies gar nicht bewusst ist. „Ein zu hoher Blutdruck wird zwar mit zunehmendem Alter immer wahrscheinlicher, macht sich aber zunächst nicht in Form von Gesundheitsbeschwerden bemerkbar. Schon von daher ist es wichtig, den eigenen Blutdruck regelmäßig kontrollieren zu lassen“, empfiehlt Krämer. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
Minneapolis – Ein exzessiver Zuckerkonsum führt nicht nur zu Fettpolstern an den Hüften und im Bauchbereich. Eine prospektive Beobachtungsstudie an jungen Erwachsenen im European Journal of Preventive
Studie: Übermäßige Zuckeraufnahme fördert Fettablagerungen am Herz
1. Juli 2020
Boston – Erwachsene, die häufig Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte und Nüsse verzehrten und die Aufnahme von rotem und verarbeitetem Fleisch und zuckerhaltigen Getränken einschränkten,
Studie: Bestimmte Ernährungsmuster können Herz-Kreislauf-Erkrankungen vermeiden
25. Juni 2020
Berlin – Die Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) hat gemeinsam mit der österreichischen und schweizerischen Fachgesellschaft sowie der Deutschen
Länderübergreifende Empfehlung zur parenteralen Ernährung von Kindern
25. Juni 2020
Mailand – Es gibt viele kontrollierte Studien, die sich mit den Auswirkungen diätetischer Interventionen bei Multipler Sklerose (MS) befassen. Laut Wissenschaftlern der Cochrane Gruppe „Multiple
Trotz vieler Studien kaum Evidenz zu Ernährungsinterventionen bei MS
23. Juni 2020
Berlin – In Deutschland sind Menschen aus niedrigen sozialen Statusgruppen deutlich häufiger von starkem Übergewicht betroffen als solche aus höheren sozialen Statusgruppen. Das schreibt die
Keine Diskriminierung Übergewichtiger im Gesundheitswesen
16. Juni 2020
Cuernavaca – Mexikos Steuer auf zuckerhaltige Getränke hat nach 3 Jahren zur Senkung des Verbrauchs beigetragen. Das berichten Wissenschaftler des mexikanischen „Instituto Nacional de Salud Publica“
Steuer auf Zuckergetränke senkt Verbrauch in Mexiko
16. Juni 2020
Berlin – Mehr als jeder zweite Deutsche kennt sich kaum oder gar nicht mit ausgewogener Ernährung aus. Das zeigt eine repräsentative Studie zur Ernährungskompetenz, die der AOK-Bundesverband heute in
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER