NewsHochschulenMainzer Psychiatrie für Qualitätsmanagement zertifiziert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Mainzer Psychiatrie für Qualitätsmanagement zertifiziert

Freitag, 27. Dezember 2013

Mainz – Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz ist für ihr klinikeigenes Qualitätsmanagement (QM) zertifiziert worden. Im Vorfeld stellte das QM-Team unter Leitung der Psychologin Nina Bernow die prozessorientierten Arbeits­abläufe auf den Prüfstand. Davon betroffen: Die vorstationäre Behandlung, die Diag­nostik und Therapie, der Entlassprozess sowie die nachstationäre Behandlung. „Wichtig war uns, die Abläufe in der Klinik verbindlich zu regeln. Für Teilprozesse haben wir Arbeits- und Verfahrensanweisungen sowie Checklisten und Formblätter erstellt. Für die wichtigsten fünf Krankheitsbilder – Depression, Schizophrenie, Demenz, Alkohol­abhängigkeit und Borderline-Persönlichkeitsstörung – wurden interdisziplinäre Behandlungsstandards entwickelt“, so Bernow.

Auch Patienten-, Zuweiser- und Mitarbeiter wurden befragt, was eine zentrale Voraussetzung für das Qualitätssiegel ist. „Viele Abläufe sind neu durchdacht und laufen jetzt reibungsloser ab. Ich bin sicher, wir verbessern so langfristig auch die Qualität der Versorgung unserer Patienten“, sagte Klaus Lieb, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz.

Die Zertifizierung gilt für drei Jahre und wird einmal im Jahr in sogenannten Über­wachungs­audits überprüft. Die Rezertifizierung ist für November 2016 geplant. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER