NewsVermischtesWie gute Vorsätze Wirklichkeit werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Wie gute Vorsätze Wirklichkeit werden

Montag, 30. Dezember 2013

München – Tipps, wie gute Vorsätze Wirklichkeit werden, haben Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München zusammengestellt. „Gute Vorsätze zum neuen Jahr sind nur dann zu begrüßen, wenn man sie auch ernsthaft umsetzen will“, sagt Markus Vogt vom Lehrstuhl für Christliche Sozialethik an der LMU.

Der Sozialpsychologe Dieter Frey nennt sieben entscheidende Faktoren für die Umsetzung.

  1. Zunächst sollte man sich fragen: „Hat der Vorsatz Priorität? Ist er mir wichtig? Bin ich mit Herzblut dabei?“
  2. Der Vorsatz allein hilft noch nicht. Er muss konkretisiert werden. „Dafür braucht man Aktionspläne. Man sollte sich fragen: Wann, wo und wie setzt man ihn um?“ so Frey.
  3. Drittens sollte man sich klar machen, was gegen die Umsetzung spricht und Strategien formulieren, wie man diese hinderlichen Bedingungen überwinden kann.
  4. Viertens helfe ein Zettel am Telefon oder am Schrank dabei, sich immer wieder bewusst zu machen, was man umsetzen wollte.
  5. Die Vorsätze sollten fünftens in Ziele umformuliert werden. Diese müssen spezifisch, vereinbart, erreichbar und messbar sein. „Wer kein Ziel hat, wird auch nie ein Ziel erreichen“, so Frey.
  6. Sechstens helfe es, wenn man seine Vorsätze öffentlich macht. Das bringe „einen gewissen Druck“, so Frey.
  7. „Schließlich braucht man immer Geduld und man sollte wissen: Jeder Tag ist eine neue Chance“, ermutigt der Psychologe.
© hil/aerzteblatt.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER