NewsPolitikCOPD: Bei einigen Therapieaspekten sind aktuelle Leitlinien ausführlicher
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

COPD: Bei einigen Therapieaspekten sind aktuelle Leitlinien ausführlicher

Freitag, 3. Januar 2014

Köln – Das Disease-Management-Programm (DMP) für Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) ist im Wesentlichen auf dem aktuellen Stand. Das hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) im Rahmen einer umfassenden Leitlinienrecherche ermittelt. Danach sieht das Institut an keiner Stelle dringenden Überarbeitungsbedarf, identifizierte jedoch einige Aspekte, die im DMP ergänzt und spezifiziert werden könnten.

So seien die meisten Leitlinienempfehlungen im Vergleich zum Wortlaut der DMP-Richtlinie wesentlich ausführlicher. Während das DMP betroffenen Patienten lediglich den Zugang zu einem strukturierten Schulungsprogramm nahelege, gäben mehrere Leitlinien auch  Empfehlungen, welche konkreten Inhalte in diesen Schulungen vermittelt werden sollten.

Anzeige

Insgesamt bezog das IQWiG 13 Leitlinien in seine Untersuchung ein. Vier dieser Leitlinien beschäftigten sich umfassend mit der Versorgung von COPD-Patienten. Die übrigen adressieren spezielle Aspekte, beispielsweise die Tabakentwöhnung, oder beziehen sich auf Untergruppen wie etwa Patienten mit Alpha-1-Antitrypsin-Defizit, einer erblichen Stoffwechselerkrankung. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. September 2020
London – Wissenschaftler der Cochrane Airways Group haben untersucht, ob Protonenpumpenhemmer (PPIs) wirksam sind, um die Exazerbationen einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) zu
Der Nutzen von Protonenpumpeninhibitoren bei COPD
8. September 2020
Dundee – Der DDP1-Inhibitor Brensocatib, der die Aktivierung von Serinproteasen der neutrophilen Granulozyten im Knochenmark hemmt, kann möglicherweise die Zerstörung der Bronchialwände bei Patienten
Bronchiektasen: DDP1-Inhibitor senkt Häufigkeit von Exazerbationen
3. September 2020
Köln – Viele Versorgungsaspekte des gültigen Chronikerprogramms (Disease Management Programm, DMP) Brustkrebs sollten oder könnten überarbeitet werden. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des
IQWiG sieht Änderungsbedarf beim Chronikerprogramm zu Brustkrebs
14. Juli 2020
Düsseldorf – 8,2 Prozent der Menschen sind im Rheinland an Typ-2-Diabetes erkrankt. Neben Übergewicht, Bewegungsmangel und erblichen Faktoren spielt der soziale Faktor offenbar eine bedeutsame Rolle –
Sozialer Status wesentlicher Risikofaktor für Typ-2-Diabetes
26. Juni 2020
Montreal – Menschen mit im Vergleich zur Gesamtlunge kleinen Atemwegen, was von Pulmologen auch als Dysanapsis bezeichnet wird, haben ein erhöhtes Risiko, im höheren Alter eine chronisch obstruktive
COPD: Dysanapsis erklärt, warum auch Nichtraucher erkranken
20. Mai 2020
Berlin – Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), der Bundesverband Niedergelassener Diabetologen (BVND) und andere haben Ausnahmeregelungen in einigen Bundesländern begrüßt, die die Videoschulung
Diabetologen begrüßen Angebote zur Videoschulung
12. Mai 2020
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hat eine Übersicht erstellt, welche Patienten mit chronischen Atemwegs- und Lungenerkrankungen ein höheres Risiko für
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER