NewsÄrzteschaftRund 12.000 Ärzte bei der Kammer Thüringen gemeldet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Rund 12.000 Ärzte bei der Kammer Thüringen gemeldet

Dienstag, 7. Januar 2014

Jena – 12.027 Ärzte waren Ende 2013 bei der Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen gemeldet. 2012 waren es 11.738 gewesen. Vor zehn Jahren gab es in Thüringen 9.456 Ärzte. Gestiegen ist auch die Zahl der niedergelassenen Ärzte in Thüringen: von 3.385 Ende 2012 auf 3.414 Ende 2013.

„Angesichts des nach wie vor diskutierten Ärztemangels und der Bilder von Schlange stehenden Patienten in unserem Bundesland ist das weitere Plus an Ärzten erstaunlich“, sagte Kammerpräsident Mathias Wesser. Wegen höherer Fallzahlen und wegen des Arbeitszeitgesetzes seien aber mehr Ärzte nötig. „Darüber hinaus dürfen die gestiegenen Arztzahlen auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass natürlich auch die Zahl der Ärzte-Senioren weiterhin wächst. So waren zum Jahresabschluss bei uns 3.155 Senioren gemeldet, im Jahr zuvor waren es 3094 gewesen“, so Wesser.

Den deutlichsten Zuwachs gab es wie bereits im vergangenen Jahr bei den auslän­dischen Ärzten. Wurde 2012 mit 1.002 Medizinern aus dem Ausland erstmals die 1.000er Marke überschritten, so arbeiten jetzt bereits 1.125 Ärzte aus dem Ausland in Thüringen.

Anzeige

Bei der Verteilung der Herkunftsländer gibt es im Verhältnis zum vergangenen Jahr keine Veränderungen. Den Spitzenplatz bei den Thüringer ausländischen Ärzten nehmen mit 193 Personen die Rumänen ein. Es folgen Slowaken (96), Bulgaren (83), Ungarn (77), Österreicher (51) und Polen (51). Der Großteil (973) der ausländischen Ärzte arbeitet im Krankenhaus, 90 von ihnen sind ambulant tätig. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Juni 2019
Berlin – Die gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) hat in ihrer Bedeutung für die niedergelassenen Ärzte weiter zugenommen. Das zeigen neue Zahlen des Zi-Praxis-Panels zur wirtschaftlichen Lage der
Verbesserte Einkommensentwicklung bei steigenden Betriebskosten
20. Juni 2019
Erfurt – Ellen Lundershausen ist als Präsidentin der Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen für die nächsten vier Jahre wiedergewählt worden. Die Kammerparlament wählte sie im ersten Wahlgang ohne
Lundershausen als Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen bestätigt
12. Juni 2019
Erfurt – Thüringer Ärztevertreter haben mit der Forderung nach mehr Studienplätzen für Humanmedizin an der Universität Jena Druck auf die Landesregierung in Thüringen gemacht. Die Zahl der
Ärzte in Thüringen wollen mehr Studienplätze für Humanmedizin
14. Mai 2019
Berlin – Die Zahl der berufstätigen Ärzte in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten stetig gestiegen. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im
Zahl der berufstätigen Ärzte seit 1992 stetig angestiegen
13. Mai 2019
Berlin – Wenn Patienten in eine Praxis gehen, behandelt sie immer häufiger eine Ärztin. Der Anteil der Frauen unter den niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten in Deutschland ist weiter leicht
Frauenanteil unter Praxisärzten steigt allmählich weiter
3. Mai 2019
Berlin – Die Zahl der niedergelassenen Vertragsärzte in Deutschland ist weiter gestiegen. Beim Versorgungsangebot gibt es aber große regionale Unterschiede. Am dichtesten ist die Arztdichte in
Immer noch große regionale Unterschiede bei der Arztdichte
29. März 2019
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat angesichts eines zu langsamen Zuwachses an Ärzten in Deutschland den Ruf nach mehr Studienplätzen in der Humanmedizin erneuert. „Wir zehren seit Jahren von der
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER