NewsÄrzteschaftRund 12.000 Ärzte bei der Kammer Thüringen gemeldet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Rund 12.000 Ärzte bei der Kammer Thüringen gemeldet

Dienstag, 7. Januar 2014

Jena – 12.027 Ärzte waren Ende 2013 bei der Landesärztekammer Thüringen gemeldet. 2012 waren es 11.738 gewesen. Vor zehn Jahren gab es in Thüringen 9.456 Ärzte. Gestiegen ist auch die Zahl der niedergelassenen Ärzte in Thüringen: von 3.385 Ende 2012 auf 3.414 Ende 2013.

„Angesichts des nach wie vor diskutierten Ärztemangels und der Bilder von Schlange stehenden Patienten in unserem Bundesland ist das weitere Plus an Ärzten erstaunlich“, sagte Kammerpräsident Mathias Wesser. Wegen höherer Fallzahlen und wegen des Arbeitszeitgesetzes seien aber mehr Ärzte nötig. „Darüber hinaus dürfen die gestiegenen Arztzahlen auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass natürlich auch die Zahl der Ärzte-Senioren weiterhin wächst. So waren zum Jahresabschluss bei uns 3.155 Senioren gemeldet, im Jahr zuvor waren es 3094 gewesen“, so Wesser.

Den deutlichsten Zuwachs gab es wie bereits im vergangenen Jahr bei den auslän­dischen Ärzten. Wurde 2012 mit 1.002 Medizinern aus dem Ausland erstmals die 1.000er Marke überschritten, so arbeiten jetzt bereits 1.125 Ärzte aus dem Ausland in Thüringen.

Anzeige

Bei der Verteilung der Herkunftsländer gibt es im Verhältnis zum vergangenen Jahr keine Veränderungen. Den Spitzenplatz bei den Thüringer ausländischen Ärzten nehmen mit 193 Personen die Rumänen ein. Es folgen Slowaken (96), Bulgaren (83), Ungarn (77), Österreicher (51) und Polen (51). Der Großteil (973) der ausländischen Ärzte arbeitet im Krankenhaus, 90 von ihnen sind ambulant tätig. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER