NewsÄrzteschaftWeniger Bürokratie für Psychotherapeuten in Niedersachsen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Weniger Bürokratie für Psychotherapeuten in Niedersachsen

Mittwoch, 15. Januar 2014

Hannover – Psychologische Psychotherapeuten in Niedersachsen müssen künftig die Anerkennungsbescheide der Krankenkassen für die Psychotherapie (PTV7-Bescheid) nicht mehr bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) einreichen. „Es gibt so viele Formulare und Vordrucke, die den Praxisalltag unnötig belasten“, erläuterte Jörg Berling, stellvertretender KV-Vorsitzender, heute in Hannover. Der Vorstand der KV setze sich dafür ein, ineffiziente, bürokratische Verfahren abzuschaffen.

Bisher mussten Psychotherapeuten die Genehmigungen der Krankenkassen bei der Abgabe der Abrechnungsdaten mit einreichen. Künftig genügt die Angabe über die Genehmigung in der Praxissoftware der KV aus. „Mit dieser Maßnahme schaffen wir einen aus dem vergangenen Jahrhundert stammenden Anachronismus ab – nämlich die zusätzliche händische Erfassung und Prüfung von Daten, die sowieso von der Praxis­software erfasst wird“, sagte Berling.

Anzeige

Beim Ärztemonitor 2012 der Kassenärztlichen Bundesvereinigung haben 57 Prozent der befragten Ärzte und Psychotherapeuten angegeben, nicht ausreichend Zeit für ihre Patienten zu haben. Die Mediziner mit dem höchsten Verwaltungsaufwand waren in der Umfrage auch die unzufriedensten. „Bürokratiebelastung ist nach wie vor einer der wichtigsten Gründe, warum sich Ärzte und Psychotherapeuten nicht niederlassen wollen.  Grund genug, den Bürokratieabbau konsequent anzugehen“, sagte Berling.

Der KV-Vize wies in diesem Zusammenhang auf die Broschüre „Anfragen von Kranken­kassen, MDK und Anderen“ von Ärztekammer und KV Niedersachsen hin. Sie bietet Antworten auf die häufigsten Fragestellungen von Ärzten, wenn sie Anfragen oder Vordrucke von unterschiedlichen Akteuren erhalten oder Gutachten vielfältiger Art erstellen sollen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Juni 2019
Hamburg – Klinikärzte erleben die Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK) oftmals als schikanierend. Das zeigt eine Umfrage der Asklepios-Klinikengruppe unter 200
Bürokratie im Krankenhaus hat zugenommen
6. März 2019
München – Bayerns Ärztekammerchef Gerald Quitterer hat die zunehmende Bürokratie im Praxisalltag scharf kritisiert. Die 53 Millionen Stunden, die Ärzte bundesweit jährlich für administrative Abläufe
Beim Bürokratieabbau ist auch die Selbstverwaltung gefordert
15. Januar 2019
Hamburg – Weniger Bürokratie und mehr Zeit am Patienten für Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten. Das ist die Kernforderung der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft (HKG) an die Politik für das neue
Hamburgische Krankenhausgesellschaft drängt auf weniger Bürokratie
6. Dezember 2018
Berlin – Für Bürokratie und Papierarbeit haben niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten im Jahr 2018 rund 60 Arbeitstage verbracht. Der angestrebte Abbau von
„Es fehlt ein Bekenntnis der Verantwortlichen zu gemeinsamen Entlastungszielen“
23. November 2018
Berlin – Die Bürokratie in Arztpraxen bleibt konstant hoch: Nach dem heute vorgelegten dritten Bürokratieindex für Ärzte und Psychotherapeuten (BIX) ist der bürokratische Aufwand in diesem Jahr im
Ärzte verbringen 60 Arbeitstage im Jahr mit Bürokratie
11. September 2018
Berlin – Der Abbau von Bürokratie in Vertragsarztpraxen sowie bei Psychotherapeuten soll weiter vorangetrieben werden. Nachdem in den vergangenen Jahren ein leichter Rückgang bei Aufwendungen für
KBV setzt sich für klares Abbauziel bei bürokratischen Vorgaben ein
6. September 2018
Berlin – Vertragsärzte verbringen jede Woche 7,4 Stunden mit Verwaltungstätigkeiten, Vertragspsychotherapeuten sieben Stunden. Das ist ein Ergebnis des Ärztemonitors 2018, wie die Kassenärztliche
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER