NewsHochschulenUniversitätsklinik Leipzig baut Kinderbetreuung aus
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsklinik Leipzig baut Kinderbetreuung aus

Donnerstag, 16. Januar 2014

Leipzig – Eine zweite Kindertagesstätte mit 140 Betreuungsplätzen für Kinder zwischen null und sechs Jahren hat das Universitätsklinikum Leipzig eröffnet. Damit verfügt die Uniklinik jetzt über 278 Betreuungsplätze für Kinder von Mitarbeitern.

„Besonders stolz sind wir darauf, damit jetzt unseren Mitarbeitern ein wirklich umfangreiches Angebot für die Kinderbetreuung bieten zu können, weit mehr, als dies andere vergleichbar große Unternehmen tun“, sagte Wolfgang Fleig, Medizinischer Vorstand des Universitätsklinikums Leipzig.

Anzeige

Die Uniklinik hat eigens für die Kindertagesstätte ein neues Haus an der Stelle der alten Zahnklinik auf dem Medizincampus errichtet. Die Baukosten in Höhe von 2,4 Millionen Euro hat mehrheitlich das Universitätsklinikum Leipzig übernommen, seitens der Stadt Leipzig wurden Fördergelder für den Ausbau der Kinderbetreuung beigesteuert.

„Es wird viel von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesprochen. Wir fanden es wichtig, hierfür auch die Bedingungen zu schaffen – zum Beispiel durch einen Kindergarten, der eben nicht schon 16.30 Uhr schließt“, so Fleig. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER