NewsPolitikPflegetag: „Nie wieder dürfen wir die Weiterentwicklung unseres Berufsbildes anderen überlassen“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegetag: „Nie wieder dürfen wir die Weiterentwicklung unseres Berufsbildes anderen überlassen“

Freitag, 24. Januar 2014

Berlin – Der Präsident des Deutschen Pflegerates, Andreas Westerfellhaus, hat die Ansprüche seiner Berufsgruppe auf politische Mitgestaltung im Bereich der Pflege unterstrichen. „In der Berufsgruppe hat ein immenser Wandel stattgefunden. Sie ist sich ihres Wertes bewusst. Sie ist willens und in der Lage, sich selbst zu verwalten“, sagte Westerfellhaus gestern bei der Eröffnung des 1. Deutschen Pflegetages in Berlin.

„Unser Angebot an die Politik ist, konstruktiv mitzugestalten. Professionell Pflegende stellen eine nicht zu unterschätzende fachliche Ressource dar. Nie wieder dürfen wir die Weiterentwicklung unseres Berufsbildes anderen überlassen.“

Anzeige

„Ich nehme Ihr Angebot zur Zusammenarbeit gerne an“, erklärte im Anschluss Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). „Denn wir brauchen die Ideen gerade der beruflich pflegenden Menschen aus allen Versorgungsbereichen.“ Gröhe erklärte, die Bundesregierung werde die Verbesserung der Pflege zu einem klaren Schwerpunkt ihrer Arbeit machen.

„Ich werde mich in dieser Legislaturperiode für Verbesserungen für unsere Pflegeberufe mit ganzer Kraft einsetzen“, so der Minister weiter. „Denn eine Abwanderung aus diesem Bereich können wir uns nicht länger leisten.“

© fos/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER