NewsÄrzteschaftInternisten bemühen sich um Nachwuchs
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Internisten bemühen sich um Nachwuchs

Dienstag, 28. Januar 2014

Wiesbaden – Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) bemüht sich um Nachwuchs für die Fachgruppe. Dazu zeigt eine neue Broschüre der Fachgesellschaft Perspektiven und Wege auf, die das Gebiet Innere Medizin bietet. „Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und deshalb gerade für angehende Fach- und Assistenzärzte schwer zu überblicken“, erläutert Ulrich Fölsch, Generalsekretär der DGIM aus Kiel.

Am Anfang stehe für jeden Jungmediziner zunächst die Frage: „Für welches medizinische Fachgebiet entscheide ich mich und welche Schwerpunkte möchte ich setzen?“ „Gerade vor weitreichenden Entscheidungen hilft vielen Menschen der Blick auf andere, die in einer ähnlichen Situation sind oder waren“, so Fölsch. In der neuen DGIM-Broschüre beschreiben deshalb eine Fachärztin und ein Assistenzarzt ihren Weg zur Inneren Medizin.

„Es ist uns wichtig, gerade angehenden Internisten von Beginn an ein verlässlicher, hilfreicher Partner zu sein“, so Fölsch. Deswegen setzten sich in der DGIM Kommissionen mit den Themen Weiterbildung und Nachwuchsförderung auseinander. © rme/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. August 2020
Seoul – Trotz Warnungen der Regierung sind in Südkorea erneut Tausende Ärzte in einen Streik getreten. Mit ihrer für drei Tage geplanten Aktion wollen sie ihrem Widerstand gegen die Reformvorhaben für
Erneut streiken Ärzte in Südkorea gegen Reformpläne
18. August 2020
Hannover/Hildesheim/Essen – Simulationstrainings sind in der ärztlichen Weiterbildung auf dem Vormarsch. „Die Teilnahme an strukturierten Simulationstrainings sind mittlerweile nicht nur eine
Simulationstrainings in der ärztlichen Weiterbildung immer wichtiger
15. Juli 2020
Eriwan – Deutschland hat zur Unterstützung in der Coronapandemie Experten und Spezialausrüstung in die von der Krise hart getroffene Ex-Sowjetrepublik Armenien geschickt. Mehr als ein Dutzend Ärzte,
Deutschland unterstützt Krankenhäuser in Armenien
11. Juni 2020
Berlin – Das Vertrauen der Deutschen zu Ärzten und zur Polizei ist in der Coronakrise deutlich gestiegen. Das ergab das kürzlich veröffentlichte „Trendbarometer“ von RTL und ntv. Zu den Ärzten ist das
Vertrauen zu Ärzten in Coronakrise stark gestiegen
9. Juni 2020
Köln – Wissenschaftler des Instituts für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) wollen ab Juli untersuchen, wie niedergelassene Ärzte in Deutschland mit der
Medizinsoziologen untersuchen Umgang Niedergelassener mit Coronapandemie
8. Juni 2020
Berlin – Als Folge der Coronapandemie bieten deutlich mehr Ärzte Videosprechstunden an. Das geht aus einer Studie des Health Innovation Hubs des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums und der Stiftung
Deutlich mehr Ärzte bieten Videosprechstunden an
22. Mai 2020
Berlin – Die Gesamtzahl der bei den Lan­des­ärz­te­kam­mern gemeldeten berufstätigen Ärzte ist leicht gestiegen. Sie erhöhte sich im vergangenen Jahr auf 402.119. 2018 waren es 392.402 Ärzte gewesen. Das
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER