NewsHochschulenMainzer Uni-Kinderklinik gibt Wimmelbuch heraus
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Mainzer Uni-Kinderklinik gibt Wimmelbuch heraus

Donnerstag, 30. Januar 2014

Mainz – Ein sogenanntes Wimmelbuch über die Kinderklinik der Universitätsmedizin Mainz soll Kinder künftig auf den Aufenthalt in der Klinik vorbereiten. „Was passiert in einem Kinderkrankenhaus? Muss ich da immer ganz ruhig in meinem Bett bleiben? Was machen die da? Tut das weh?“ Diese und andere Fragen beantwortet das Wimmel­bilderbuch „Mein Kinderkrankenhaus in Mainz“. Es ist in enger Zusammenarbeit zwischen dem Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz und dem J.P. Bachem Verlag entstanden.

Das ermöglicht den kleinen Patienten schon vor ihrem Kranken­haus­auf­enthalt in diese für sie zunächst beängstigende Welt einzutauchen und hilft ihnen, nach ihrem Besuch Erlebtes zu erinnern und spielerisch zu verarbeiten.

Anzeige

Ebenso wie das reale Leben in der Kinderklinik ist auch das Wimmelbuch gefüllt mit Menschen und ihren Erlebnissen. Jede einzelne Seite zeigt neue Szenen, erzählt kleine Geschichten und stellt die Kinder vor Suchaufgaben. Die Figuren und Szenen sind vielfältig und ähneln bewusst real existierenden Personen, Schauplätzen und Situa­tionen. Das Bilderbuch kommt dabei fast vollständig ohne Text aus. Daher ist „Mein Kinderkrankenhaus in Mainz“ unabhängig von Alter und Nationalität für jeden Menschen verständlich.

Die Bücher liegen auf den Stationen und in den Funktionsbereichen des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz aus. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Juli 2019
Berlin – Viele Lehrer und Erzieher wissen nicht genug über gesunde Ernährung, um Kinder auf diesem Gebiet fit zu machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zur ernährungsbezogenen Bildungsarbeit,
Lehrer und Erzieher wissen zu wenig über gesunde Ernährung
13. Mai 2019
Gütersloh – Nordrhein-Westfalen (NRW) hat bei Betreuungsplätzen für Unterdreijährige zwar stark aufgeholt, benachteiligte Kinder profitieren aber einer Studie zufolge zu wenig. Kinderarmut sei in
Frühe Förderung erreicht zu wenig arme Kinder in Nordrhein-Westfalen
5. September 2018
Hannover – Wenn das Kind krank wird, bleiben in Niedersachsen und Bremen einer Krankenkasse zufolge zunehmend auch Väter zu Hause. In den vergangenen beiden Jahren waren es dort je zu 21 Prozent die
Betreuung kranker Kinder zunehmend Männersache
4. September 2018
Lübeck – Kinder, die eine Kindertagesstätte besuchen, schneiden bei der Schuleingangsuntersuchung deutlich besser ab als Kinder, die ausschließlich familiär betreut werden. Zu diesem Ergebnis kommt
Kitabesuch fördert kognitive und motorische Entwicklung von Kindern
26. Juli 2018
Berlin – In Deutschland sind nach Ansicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und DiabetesDE Hilfen für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1 nicht eindeutig im Sozialgesetzbuch geregelt.
Diabetesgesellschaften kritisieren Kompetenzchaos bei Betreuung von Kindern
12. Juli 2018
Rom/Vatikanstadt – Die vatikanische Kinderklinik „Bambino Gesu“ will in Rom eine Kinderpalliativstation errichten. Mit der „Villa Luisa“ eröffne ab Januar „die erste Kinder-Palliativeinrichtung in
Papstklinik plant erstes Kinderpalliativ-Zentrum Süditaliens
11. Juni 2018
Burg/Spreewald – In Burg im Spreewald soll bald das erste stationäre Kinderhospiz Brandenburgs öffnen. Mit dem Bau des Hauses im Landkreis Spree-Neiße will der Träger, die Johanniter-Unfallhilfe
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER