NewsÄrzteschaftKliniken fehlen mehr als drei Milliarden Euro jährlich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kliniken fehlen mehr als drei Milliarden Euro jährlich

Freitag, 31. Januar 2014

dpa

Berlin – Nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) fehlen deutschen Kliniken auch weiterhin jedes Jahr rund drei Milliarden Euro. Die von den Ländern bereitgestellten Investitionsmittel in Höhe von 2,72 Milliarden Euro lägen „weit unter dem Niveau, das notwendig wäre, die Kliniken auf einem modernen Stand zu halten“, warnte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum. Daran ändere auch die leichte Erhöhung der Landeszuschüsse um 110 Millionen Euro nichts. „Notwendig wären mindestens sechs Milliarden Euro“, verwies Baum.

Die fehlenden Mittel würden meist von den Krankenhausträgern aufgebracht und schlügen sich anschließend in Form von Zins- und Abschreibungslasten in den Bilanzen nieder. Die schlechte Finanzlage vieler Krankenhäuser sei deshalb nicht den Einrich­tungen, sondern vielmehr der Politik anzulasten. So schreibe das Gesetz vor, dass Fallpauschalen und Pflegesätze keine Investitionskostenanteile enthalten dürfen und die Länder ausreichend Investitionsmittel bereitstellen müssten.

Anzeige

„Es wird Zeit, dass Bund und Länder die hausgemachte Misere der Krankenhaus­finanzierung stoppen und sicherstellen, dass die unabweisbaren Betriebskosten der Krankenhäuser sowie die dringend notwendigen Investitionsausstattungen auch tatsächlich und bedarfsgerecht refinanziert werden", forderte der DKG-Chef. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2019
Berlin – Mit schrillen Trillerpfeifen und lauten Buhrufen vor dem Roten Rathaus haben mehrere hundert Menschen mehr Investitionen in Berlins Kliniken gefordert. Zu der heutigen Kundgebung hatten die
Bündnis will mehr Geld für Berlins Krankenhäuser
22. Oktober 2019
Berlin – Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), GKV-Spitzenverband und Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) haben sich auf den Fallpauschalenkatalog 2020 geeinigt. Darin sind die einzelnen
Systemwechsel bei Pflegekosten in Krankenhäusern
15. Oktober 2019
Köln – Vor Lücken in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen wegen des Spardrucks, der auf Kinderkliniken lastet, hat der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) gewarnt. „In der
Spardruck auf Kinderkliniken gefährdet Versorgung
1. Oktober 2019
Frankfurt – Die wirtschaftliche Situation der deutschen Krankenhäuser ist laut der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) weiterhin schwierig. Die Kliniken in
Krankenhäuser weiter unter hohem Kostendruck
30. September 2019
Wiesbaden – Der Orientierungswert für Krankenhäuser ist von Mitte 2018 bis Mitte 2019 um 2,99 Prozent gestiegen. Der Teilorientierungswert für Personalkosten stieg dabei um 3,79 Prozent und für
Krankenhauspersonalkosten gestiegen
24. September 2019
Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat davor gewarnt, dass die Krankenhäuser in Deutschland durch die vergangene Gesetzgebung wie auch aktuelle Vorhaben künftig deutliche finanzielle
Krankenhäuser fürchten Einbußen durch Umstellung der Fallpauschalen
24. September 2019
Mainz – Acht Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz könnten ab 2020 für ihre Finanzierung einen Sicherstellungszuschlag erhalten. Den Entwurf einer entsprechenden Landesverordnung billigte das
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER