NewsÄrzteschaftHausärzte fordern Lehrstühle an allen Medizin-Fakultäten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Hausärzte fordern Lehrstühle an allen Medizin-Fakultäten

Montag, 3. Februar 2014

Erlangen-Nürnberg – Der erste ordentliche Lehrstuhl für Allgemeinmedizin in Bayern hat Anfang Februar seine Arbeit aufgenommen. „Was lange währt, wird endlich gut“, sagte Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes (BHÄV) bei einem Festakt in der Orangerie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg am 30. Januar zur Berufung von Thomas Kühlein zum Lehrstuhlinhaber.

Geis erinnerte daran, dass der erste Lehrstuhl für Allgemeinmedizin bereits 1976 an der Medizinischen Hochschule Hannover eingerichtet wurde. Trotz des Stiftungslehrstuhls in München und jetzt des Lehrstuhls in Erlangen-Nürnberg habe Bayern weiterhin Nachholbedarf. „Lehrstühle für Allgemeinmedizin gehören an jede Universität“, bekräftigte Geis eine Forderung des BHÄV.

Die Festredner in Erlangen waren sich einig, dass das deutsche Gesundheitssystem einen langen Atem verlange. „Wir alle hier kämpfen seit Jahren für Lehrstühle für Allgemeinmedizin. Wir sind heute einen entscheidenden Schritt weitergekommen“, sagte Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer. Dass weitere Schritte schneller folgen müssen, betonte Wolfgang Krombholz, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns: „Es ist höchste Zeit, dass etwas passiert. Wenn es immer so lange dauert, werden wir uns zwar bemühen, aber es wird zu spät kommen“, warnte er mit Hinblick auf den Ärztemangel besonders in der Allgemeinmedizin.

Handlungsbedarf bei der Bekämpfung des Ärztemangels sieht auch die Politik im Freistaat. „Hausärzte braucht das Land“, brachte es Melanie Huml, Bayerische Ministerin für Gesundheit und Pflege, auf den Punkt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

17. Juli 2018
Hamburg – Die Beratungsqualität in Hamburgs Hausarztpraxen ist mittelmäßig. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Hamburg. Sie hatte eine Versuchspatientin, die unter
Beratungsqualität von Hausärzten getestet
10. Juli 2018
Düsseldorf – Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat den Entwurf für ihr Landarztgesetz vorgestellt. Danach soll die Landarztquote nicht nur für Allgemeinmediziner gelten, sondern auch
Landarztquote in Nordrhein-Westfalen soll auch für Pädiater und Internisten gelten
2. Juli 2018
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat einen Regulierungswahn und einen fehlenden Respekt gegenüber ärztlichen Leistungen kritisiert. „Eigentlich ist es Aufgabe der Politik, die
KBV warnt vor Regulierungswahn
29. Juni 2018
Köln – Der Deutsche Hausärzteverband (DHÄV) hat dem GKV-Spitzenverband in einem offenen Brief vorgeworfen, sich in die ärztliche Selbstverwaltung einzumischen sowie Ärzte und ihre Patienten
Hausärzte fühlen sich von Krankenkassen zunehmend gegängelt
14. Juni 2018
Mainz – In Mainz ist gestern das neue Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin gestartet. Die am Zentrum für Allgemeinmedizin und Geriatrie der Universitätsmedizin Mainz angesiedelte
Neues Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz
13. Juni 2018
Berlin – Die Zahl der Hausbesuche von Ärzten ist in den vergangenen Jahren zurück gegangen. Gab es 2009 bundesweit noch 30.336.005 Hausarztbesuche bei gesetzlichen Versicherten, waren es 2016 nur noch
Ärzte machen weniger Hausbesuche
23. Mai 2018
Berlin – Die Bundesregierung will die Mindestsprechstundenzeiten von derzeit 20 auf 25 Stunden ausweiten. Dass dabei Hausbesuche offenbar nicht zur Sprechstundenzahl zählen, obwohl sie ein zentraler

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER