NewsAuslandGriechische Ärzte und Schwestern streiken gegen Entlassungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Griechische Ärzte und Schwestern streiken gegen Entlassungen

Donnerstag, 6. Februar 2014

Athen – Tausende griechische Kassen- und Krankenhausärzte sind heute in einen 24-stündigen Streik getreten. Sie protestieren nach eigenen Angaben gegen die Auflösung des griechischen Gesundheitssystems im Zuge der harten Sparmaßnahmen und geplante Entlassungen. Notfälle würden aber weiter in allen Krankenhäusern behandelt, teilte der Ärzteverband mit. Am Streik nimmt auch das Pflegepersonal der Kliniken teil.

Das Programm zur Verschlankung des Staates sieht neben der Schließung zahlreicher Krankenhäuser außerdem vor, dass 25.000 Staatsbedienstete – darunter auch Ärzte und Pflegepersonal – für acht Monate in die Mobilitätsreserve gehen. Wird für sie kein anderer Job im staatlichen Bereich gefunden, sind sie arbeitslos. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER