NewsPolitikAusbau der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Baden-Württemberg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Ausbau der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Baden-Württemberg

Donnerstag, 6. Februar 2014

Stuttgart – Baden-Württemberg wird die Versorgungsstrukturen für Kinder und Jugend­liche mit psychiatrischen Erkrankungen ausbauen. Das hat die Sozialministerin des Landes, Katrin Altpeter (SPD), angekündigt.

Das Land werde Fördermittel für 85 zusätzliche teilstationäre Plätze in Tageskliniken und zehn vollstationäre Betten in Kliniken bereitstellen, sagte sie heute bei der Einweihung einer neuen Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Ludwigsburg. Statt 835 werden dann 930 Betten und Plätze in Kliniken und Tageskliniken zur Verfügung stehen, das entspricht einem Plus von elf Prozent.

„Bei immer mehr Kindern und Jugendlichen wird eine psychische Erkrankung diagnostiziert. Mit dem Ausbau der Kapazitäten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie will ich sicherstellen, dass die Patienten wohnortnah und ohne lange Wartezeiten die für sie bestmögliche Therapie erhalten“, so die Ministerin.

Anzeige

Gegenwärtig werden in Baden-Württemberg an 32 Standorten 586 stationäre Betten und 249 teilstationäre Plätze in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und der Kinder- und Jugendpsychotherapie angeboten.

Nach einer Umfrage des Sozialministeriums von 2012 hat die Krankenhausbehandlung von psychisch erkrankten Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg deutlich zugenommen. Während 2008 etwa 4.430 Fälle stationär behandelt wurden, waren es 2012 bereits 5.916 Fälle. Im selben Zeitraum stieg die Zahl der teilstationären Behandlungen von 950 auf 1.541 Fälle an.

Mit Abstand am häufigsten diagnostiziert wurden „Verhaltens- und emotionale Störungen in der Kindheit und Jugend“. Der größte Anteil der behandelten Kinder und Jugendlichen war zwischen 11 und 15 Jahren alt, die 16- bis 18‑Jährigen folgten als zweitgrößte Gruppe. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Oktober 2019
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat die abschließend beratene Erstfassung der Richtlinie über die personelle Ausstattung der stationären Einrichtungen der Psychiatrie und Psychosomatik
G-BA veröffentlicht Details zu verbindlichen Mindestpersonalvorgaben in der Psychiatrie
18. Oktober 2019
Berlin – Die viel kritisierte Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik wurde vom Gemeinsamen Bundesschuss auch einen Monat nach Verabschiedung nicht veröffentlicht. Nach
Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik verzögert sich weiter
14. Oktober 2019
Stuttgart – 2.500 zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege sind aus Sicht der SPD in Baden-Württemberg notwendig. Sie möchte, dass über fünf Jahre jährlich 500 neue Plätze geschaffen und
SPD will zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege für Baden-Württemberg
25. September 2019
Berlin – Die geplante Richtlinie des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) zur Personalbemessung in der Psychiatrie und Psychosomatik verschlechtert die Situation für Patienten und Mitarbeiter massiv.
Bundesärztekammer kritisiert Personalbemessung in Psychiatrie und Psychosomatik
24. September 2019
Berlin – In den Streit um die Richtlinie zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik hat sich jetzt auch der GKV-Spitzenverband eingeschaltet. Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hatte
GKV-Spitzenverband verteidigt Beschlüsse zur Personalausstattung in Psychiatrie und Psychosomatik
23. September 2019
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat sich heute gegen die Kritik der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) an der Richtlinie zur Personalbemessung in der psychiatrischen und
G-BA wehrt sich gegen Kritik an Personalbemessung für die Psychiatrie
20. September 2019
Berlin – Noch liegt der konkrete Beschlusstext nicht vor, doch die Kritik an der neuen Richtlinie zur Personalausstattung in der Psychiatrie und Psychosomatik ist bereits laut und deutlich: Nachdem
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER