NewsVermischtesKrankenhäuser: 42 Prozent der Einweisungen sind Notfälle
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Krankenhäuser: 42 Prozent der Einweisungen sind Notfälle

Dienstag, 18. Februar 2014

Wiesbaden – Von den Einweisungen in Deutschlands Krankenhäuser entfielen im Jahr 2012 etwa 42 Prozent auf Notfälle. Damals wurden 7,5 Millionen Patienten als Notfall vollstationär aufgenommen, teilte das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mit.

Häufigste Behandlungsgründe bei Notfallpatienten waren Krankheiten des Kreislauf­systems, gefolgt von Verletzungen und Vergiftungen. Bei den übrigen Aufnahmen von Patienten handelte es sich laut Statistikamt entweder um eine reguläre Einweisung durch einen Arzt (9,2 Millionen), um eine Geburt (0,6 Millionen) oder um eine Verlegung aus einem anderen Krankenhaus (0,6 Millionen). © kna/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER