NewsPolitikIn Thüringen fehlen 8.000 Altenpflegekräfte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

In Thüringen fehlen 8.000 Altenpflegekräfte

Dienstag, 18. Februar 2014

Erfurt – Der Fachkräftemangel in der thüringischen Altenpflege wächst. Bis zum Jahr 2030 werden im Freistaat fast 8.000 zusätzliche Fachkräfte benötigt. Das geht aus einer heute vom Landessozialministerium vorgestellten Studie der Universität Jena hervor. Demnach ist der Mangel vor allem auf Abwanderung wegen des Lohngefälles, fehlenden Nachwuchs sowie bürokratische Hürden bei Zuwanderung und Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse zurückzuführen.

„Das Wirtschaftsministerium hat kürzlich seine Fachkräftestudie bis 2025 vorgestellt und einen Bedarf an Pflegekräften im hohen fünfstelligen Bereich festgestellt. Das Sozialministerium hat diese Zahlen nun bestätigt“, resümierte Margit Benkenstein. Sie begrüßte, dass Landessozialministerin Heike Taubert (SPD) den Fachkräftemangel öffentlich als ernstes Problem diskutiert, mahnte jedoch gleichzeitig eine konzertierte Aktion der beteiligten Ministerien an. „Das Problem wird nicht durch weitere Studien gelöst, sondern durch einen Mix aus intelligenten Lösungsansätzen“, so Benkenstein.

Anzeige

Laut bpa-Landesbeauftragten Thomas Engemann könne beispielsweise eine stärkere Verzahnung der beteiligten Ministerien bei der Anerkennung der Berufsabschlüsse zu einer Entspannung beitragen: „Hier kann Thüringen mit gutem Beispiel vorangehen, indem übersichtliche Verfahren vereinbart werden und auf unnötig hohe Sprachan­forderungen verzichtet wird.“

Ebenfalls von zentraler Bedeutung seien Verhandlungen mit den Pflegekassen um höhere Pflegesätze: „Es ist nicht nachvollziehbar, warum die Entgelte nicht denen im Westen angepasst werden. Wenn hier kein Umdenken stattfindet, wird sich die Situation in Thüringen weiter verschärfen“, betonte er. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. September 2020
Berlin – Eine bessere Bezahlung der Pflegefachkräfte sowie eine bessere Unterstützung der pflegenden Angehörigen forderten Fachleute gestern im Rahmen einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des
Fachleute drängen auf bessere Bedingungen für die Pflege
10. September 2020
München – Der Corona-Pflegeschutzschirm des Bundes muss nach Ansicht von Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) bis zum 31. März 2021 verlängert werden. Eine Verlängerung dieses
Huml für Verlängerung des Corona-Pflegeschutzschirms bis März
10. August 2020
Düsseldorf – Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat davor gewarnt, dass die Personalnot in der Pflege zunehmen werde, wenn sich Bezahlung und Arbeitsbedingungen nicht
Pflegebeauftragter sorgt sich um wachsende Personalnot
31. Juli 2020
Berlin – Der Katholische Krankenhausverband Deutschlands (kkvd) hat kurz vor dem morgigen Inkrafttreten die Rückkehr zur Pflegepersonaluntergrenzen (PPUG) für Intensivstationen und in der Geriatrie
Weiterhin Kritik an Rückkehr zu Pflegepersonaluntergrenzen
17. Juli 2020
Berlin – In einem ARD-Beitrag hat die Kontraste-Redaktion gestern die Frage nach 7.305 vermissten Intensivbetten gestellt. Die Diskrepanz ergibt sich demnach aus 32.411 Intensivbetten, die am 24. Juni
Wegen Personalmangel können nicht alle Intensivbetten betrieben werden
16. Juli 2020
Hamburg – Die Coronapandemie hat ein Schlaglicht auf die Kran­ken­haus­struk­tu­ren in Deutschland geworfen und die Diskussion darüber weiter entfacht, wie das System umgestaltet werden sollte. Das
„Der Pflegemangel kann uns in gefährliche Situationen bringen“
15. Juli 2020
Berlin – Von 13.000 Stellen des sogenannten Sofortprogramms Pflege ist nach anderthalb Jahren nur etwa jede fünfte besetzt, wie das ARD-Hauptstadtstudio unter Berufung auf den GKV-Spitzenverband
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER