NewsÄrzteschaftSachsen-Anhalt: Ärzte- und Apothekerkammer kooperieren bei Fortbildung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Sachsen-Anhalt: Ärzte- und Apothekerkammer kooperieren bei Fortbildung

Donnerstag, 27. Februar 2014

Magdeburg – Ärzte und Apotheker profitieren von gemeinsamen Fortbildungen. Das berichtet die Apothekerkammer Sachsen-Anhalt. Auf Einladung der Ärztekammer informierte der Vizepräsident der Apothekerkammer, Lars Mohrenweiser, angehende Fachärzte für Allgemeinmedizin über organisatorische Fallstricke bei der Arzneimittel­verordnung. „Viele Ärzte wissen nicht, dass wir per Gesetz verpflichtet sind, die preis­günstigsten Medikamente abzugeben. Ansonsten werden wir von den Krankenkassen in Regress genommen“, so der Mohrenweiser, der auch Arzt ist.

An praktischen Beispielen aus seinem Arbeitsalltag verdeutlichte er, wie Probleme bei der Rezeptausstellung Arzt und Apotheker Zeit kosten können und wie man diese Probleme vermeidet. Als Beispiel nannte er die Verordnung eines Antibiotikums ohne Angabe der Dosierung und Einnahmedauer.

„Hier kann es passieren, dass der Apothe­ker durch Rabattverträge gezwungen wird, 14 verordnete Tabletten des Antibiotikums durch 12 Tabletten des entsprechenden Rabatt­vertrages auszutauschen“, so Mohrenweiser. Mit einer entsprechenden Begründung dürfe der Apotheker von diesem Austausch absehen. Habe er aber die entsprechenden Informationen nicht, müsse er den Arzt anrufen, um diese Informationen zu erhalten.

Anzeige

Daher vereinfache es die Arbeit beider Berufsgruppen enorm, wenn Ärzte zum verord­neten Wirkstoff zusätzlich die genaue Dosierung und Einnahmedauer auf dem Rezept vermerkten. „Dann müssen wir die Ärzte nicht in ihrem Praxisbetrieb stören“, so der Vizepräsident. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Oktober 2019
Berlin – Die Bundesregierung hat die Regelungen für ein neues Wiederholungsrezept an das Masernschutzgesetz angehängt, das heute im Bundesrat erstmals beraten wird, und dieses gleichzeitig weiter
Regierung präzisiert Regelungen für das Wiederholungsrezept
9. Oktober 2019
Berlin/Bonn – Der Jour Fixe „Liefer- und Versorgungsengpässe bei Arzneimitteln“ beim Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat eine Empfehlung ausgearbeitet, wie im Rahmen der
Initiative soll Arzneimittelengpässen in Kliniken vorbeugen
27. September 2019
Berlin – Referenzdatenbank für Arzneimittel, elektronische Verordnungen, Tele­ma­tik­infra­struk­tur: Union und SPD haben zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), das heute in erster Lesung im Bundestag
Elektronische Verordnungen sollen ausgeweitet werden
27. September 2019
Düsseldorf – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich für eine schrittweise Einführung des papierlosen elektronischen Rezepts (E-Rezept) ausgesprochen. „Bei Fragen der Anwendung würde ich
Elektronisches Rezept soll schrittweise kommen
24. September 2019
Berlin – Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) sind im Jahr 2018 zwar relativ moderat um 3,2 Prozent auf gut 41 Milliarden Euro gestiegen. Mit 18,8 Milliarden Euro geht
Arzneimittelexperten kritisieren Hochpreispolitik der Pharmaindustrie
10. September 2019
Berlin – Arzneimittelexperten haben vor den Risiken gewarnt, wenn Apotheker künftig automatisch biotechnologisch hergestellte Medikamente durch Nachahmerprodukte austauschen können. Das sieht das
Experten warnen vor automatischem Austausch von Biosimilars durch Apotheker
6. August 2019
Berlin – Die Elektronische Arzneimittelinformationen-Verordnung (EAMIV) ist am 3. August, einen Tag nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt, in Kraft getreten. Die Verordnung regelt die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER