NewsVermischtesFastenzeit als Einstieg in gesündere Lebensweise nützen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Fastenzeit als Einstieg in gesündere Lebensweise nützen

Mittwoch, 5. März 2014

dpa

Berlin – Fasten ist kein Patentrezept, um Gewicht zu reduzieren. „Wer das Fasten als Diät nutzen will, wird langfristig enttäuscht: Erst hungern, dann wieder essen wie zuvor – da ist der Jojo-Effekt programmiert“, erklärte die Barmer GEK zum Aschermittwoch. Aber die Fastenzeit sei trotzdem ideal, um die eigene Ernährungsweise kritisch unter die Lupe zu nehmen und an der einen oder anderen Stelle zu korrigieren, meint Marianne Rudischer, Ernährungsmedizinische Beraterin der Krankenkasse. Fasten könnte so als Einstieg in eine bewusste Ernährung dienen.

Anzeige

Während der Fastentage spielt laut Rudischer vor allem der psychologische Effekt eine wichtige Rolle. „Wenn jemand seinen Hunger und damit seinen Willen besiegt, stimmt ihn das positiv“, so die Ernährungsberaterin. Genauso wichtig wie das Fasten selbst sei allerdings die Zeit danach. Zum Beispiel berichteten manche Fastende davon, dass sie nach dem Fasten einige Geschmacksrichtungen viel intensiver empfänden und beispielsweise weniger Salz oder Zucker verwendeten. Ein Effekt, der sich durch den bewussten Genuss der einzelnen Mahlzeiten noch verstärken lasse, so Rudischer.

Wer nach dem Fasten außerdem zu qualitativ hochwertigen Lebensmitteln greife und seine Mahlzeiten möglichst frisch zubereite, habe einen wichtigen Schritt in Richtung gesündere Lebensweise getan, empfiehlt die Ernährungsberaterin.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. August 2019
Hamburg – Edeka und Netto wollen den Verbrauchern einen Vorgeschmack auf die künftige Nährwertkennzeichnung bei Lebensmitteln geben. In einem Testlauf werden sie ab Ende August jeweils 16
Handelsketten wollen Nährwertkennzeichnung bei Eigenmarken testen
19. August 2019
Berlin/Deggendorf – Zehn Prozent der Grundschüler verlassen einer Erhebung zufolge morgens ohne Frühstück das Haus. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach unter
Jedes zehnte Grundschulkind geht ohne Frühstück zur Schule
15. August 2019
Lund – Kinder mit einem erhöhten genetischen Risiko erkranken häufiger an einer Zöliakie, wenn sie in den ersten Lebensjahren glutenreiche Nahrung zu sich nehmen. Dies kam in einer internationalen
Studie: Glutenhaltige Kost in den ersten Lebensjahren erhöht Zöliakie-Risiko
14. August 2019
Berlin – In der Debatte um eine deutlichere Kennzeichnungen von Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln hat das farbliche Logo Nutri-Score in einer Umfrage hohe Zustimmungswerte erhalten. Den
Hohe Zustimmungswerte für Nährwert-Logo Nutri-Score
14. August 2019
Heidelberg – Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt eine Forschungsgruppe des Instituts für Global Health am Universitätsklinikum Heidelberg zum Thema „Klimawandel und Gesundheit in
Millionenförderung für Heidelberger Forschungsgruppe zu Klimawandel und Gesundheit
12. August 2019
Kopenhagen – Entscheidend für den Erfolg einer Diät ist bei Menschen mit Typ 2-Diabetes nicht die Gewichtsabnahme, sondern die verminderte Zufuhr von Kohlenhydraten. Dies zeigen die Ergebnisse einer
Diabetes: Kohlenhydratarme Diät senkt HbA1c-Wert auch ohne Gewichtsreduktion
12. August 2019
Berlin – Kinder und Jugendliche in Deutschland erreichen nach einer Berechnung der Verbraucherorganisation Foodwatch heute den „Überzuckerungstag“. Sie haben dann den Daten zufolge schon so viel
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER