NewsVermischtesHamburg: Bewegung auf Rezept verordnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Hamburg: Bewegung auf Rezept verordnen

Donnerstag, 6. März 2014

dpa

Hamburg – Hamburger Ärzte erhalten in Kürze neue „Rezepte für Bewegung“, um ihre Patienten besser zu sportlicher Aktivität zu motivieren. Das berichtet die Kammer der Hansestadt. Zusammen mit dem Hamburger Sportbund verteilt sie die Rezepte, die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und der Hamburger Sportärztebund unterstützen die Initiative. „Der moderne Mensch sitzt am Rechner oder vor dem Fernseher. Bau und Funktion des Körpers entsprechen jedoch immer noch der Urzeit und verlangen nach Bewegung – vor allem jetzt nach der langen Winterpause“, hieß es aus der Kammer.

Das „Rezept für Bewegung“ ist eine bundesweite Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), der Bundesärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention.

Anzeige

Auf dem Rezept für Bewegung können Ärzte Trainingsschwerpunkte definieren und wichtige Hinweise für Übungsleiter vermerken. Passende Sportangebote, die einige Krankenkassen bei regelmäßiger Teilnahme auch bezuschussen, finden sich auf der auf der Website.

Die dort aufgeführten Kurse der Vereine sind mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ des DOSB oder dem Zertifikat „Pluspunkt Gesundheit“ des Deutschen Turner-Bunds ausgezeichnet und laut der Kammer damit besonders für Patienten geeignet. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER