NewsVermischtesLungenerkrankungen auf dem Vormarsch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Lungenerkrankungen auf dem Vormarsch

Mittwoch, 12. März 2014

dpa

München – Von allen Atemwegs- und Lungenkrankheiten führen in Deutschland der Lungenkrebs, die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD und Infektionen der unteren Atemwege wie Lungenentzündung und Tuberkulose am häufigsten zum Tode. „Mehr als jeder Zehnte (zwölf Prozent) hierzulande stirbt an einer Lungenerkrankung“, warnt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Lungenstiftung (DLS), Adrian Gillissen. Er bezieht sich dabei auf Zahlen des „Weißbuch Lunge 2014“. Die DLS und die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) werden es zum diesjährigen Jahreskongresses der Pneumologen in Bremen am 26. März vorstellen.

„Beim Lungenkrebs und der COPD ist auch künftig eine weitere Zunahme der Morta­litäts­raten zu erwarten, nur bei Lungeninfektionen können wir von einem Rückgang ausgehen“, so Gillissen. Die nach wie vor hohe Mortalität bei Lungenkrebs und COPD sei darauf zurückzuführen, dass immer noch viele Menschen in Deutschland rauchten. Zwar habe es bei Lungenkrebs und COPD auch große Fortschritte in der Therapie gegeben. Ein Grund für die hohe Sterberate sei aber, dass die betroffenen Patienten trotz zunehmender Beschwerden oft lange Zeit nicht zum Arzt gingen, so Gillissen.

Anzeige

Alle Atemwegs- und Lungenerkrankungen zusammengenommen bürden dem deutschen Gesundheitssystem laut dem neuen Weisbuch Kosten von jährlich 14,65 Milliarden Euro auf. Lungenkrebs sei dabei mit Abstand die teuerste Lungenerkrankung. Ein Patient mit Lungenkrebs verursacht knapp 1,5 Millionen Euro an direkten und indirekten Gesund­heits­kosten, ein Patient mit Tuberkulose knapp 18.000 Euro.

„Wenn die durch Zigarettenrauch induzierten Erkrankungen wie Lungenkrebs und COPD im Grunde vermeidbar sind und dennoch die Hälfte der Gesamtkosten für Lungen­erkrankungen nach wie vor auf das Rauchen zurückzuführen ist, dann wird abermals die Notwendigkeit für noch mehr gesellschaftliches und politisches Engagement in der Raucher-Prävention ganz deutlich“, betonte Gillissen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. November 2018
Düsseldorf – Eine Ende Oktober im British Medical Journal erschienene Studie berichtet über einen möglichen Zusammenhang von ACE-Hemmern und Lungenkrebs (BMJ 2018; 363: k4209). Experten der Deutschen
Kardiologen warnen vor Absetzen von ACE-Hemmern
5. November 2018
Paris – Rund anderthalb Jahre, nachdem sie die Lunge einer langjährigen Raucherin erhalten hatte, ist eine Französin an Lungenkrebs gestorben. Eine jetzt in der Fachzeitschrift Lung Cancer
Empfängerin von Spenderlunge einer Raucherin stirbt an Lungenkrebs
25. Oktober 2018
Montreal – Britische Hausarztpatienten, denen dauerhaft ein ACE-Hemmer verordnet wurde, erkrankten in der Folge häufiger an Lungenkrebs. Nach den im britischen Ärzteblatt (BMJ 2018; 363: k4209)
Erhöhen ACE-Hemmer das Lungenkrebsrisiko?
18. Oktober 2018
Berlin – Im Leitlienprogramm Onkologie ist eine neue Fassung der S3-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Plattenepithelkarzinome und Adenokarzinome des Ösophagus erschienen. Experten, Betroffene
Neufassung der S3-Leitlinie zum Oesophaguskarzinom zur Kommentierung freigegeben
16. Oktober 2018
Köln – Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) mit aktivierenden Mutationen des epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors (EGFR) können von
Lungenkrebspatienten können von Therapie mit Osimertinib profitieren
8. Oktober 2018
Los Angeles – US-Forscher haben im Labor aus gesunden Epithelien kleinzellige Karzinome der Prostata und der Lunge erzeugt. Laut ihrem Bericht in Science (2018; 362: 91–95) waren nur 5 genetische
Krebsforschung: Fünf Gene erzeugen kleinzellige Karzinome in Prostata und Lunge
28. September 2018
Tampa/Florida, Nashville/Tennessee und Aurora/Colorado – Das nichtkleinzellige Lungenkarzinom (NSCLC), die häufigste Lungenkrebsform, wird häufig erst in einem fortgeschrittenen Stadium entdeckt, in
LNS LNS
Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER