NewsPolitikLohnersatzleistung für Pflegende soll ab 2015 kommen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Lohnersatzleistung für Pflegende soll ab 2015 kommen

Montag, 24. März 2014

München – Arbeitnehmer sollen für die Pflege ihrer Angehörigen ab dem kommenden Jahr eine bezahlte Auszeit nehmen können. „Diese Lohnersatzleistung kommt zum 1. Januar 2015“, kündigte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) im Interview mit dem Magazin Focus an. Für Fälle, bei denen kurzfristig die Pflege eines Angehörigen organisiert werden müsse, solle es künftig eine zehntägige, bezahlte Auszeit vom Beruf geben.    

Gröhe verglich die geplante Leistung mit dem Kinderkrankengeld, das gesetzlich versicherte Arbeitnehmer bekommen, wenn sie wegen einer Erkrankung ihres Kindes nicht arbeiten gehen können. Es wird pro Kind für längstens zehn Tage im Jahr gezahlt und beträgt 70 Prozent des vorherigen Bruttoverdienstes und maximal 90 Prozent des Nettoverdienstes.  

Anzeige

Nach den Worten Gröhes sollen zum 1. Januar 2015 noch weitere Reformen in der Pflege umgesetzt werden. Dazu gehöre auch, „dass wir die Möglichkeiten der Tages-, Kurzzeit- und Verhinderungspflege zusammenfassen“, kündigte der Minister im Focus an. Dadurch werde die Hilfe für Familien wesentlich flexibler – „denn die Familie ist der Pflegedienst Nr. 1 in Deutschland“. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. August 2019
Wiesbaden – Rund 28.000 Hessen haben im vergangenen Jahr Hilfe zur Pflege erhalten. Das sind vier Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden heute berichtete. Rund
Weniger Hessen bekommen Hilfe zur Pflege
6. August 2019
Berlin – Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat staatliche Darlehen für die Pflege von Angehörigen als gescheitert kritisiert. „Kein Mensch nimmt einen Kredit auf, um weniger arbeiten zu müssen und
Patientenschützer halten staatliches Pflegedarlehen für gescheitert
5. August 2019
Berlin – Nicht nur Pflegebedürftige, auch pflegende Angehörige sind nach Angaben des Sozialverbands Deutschland (SoVD) zunehmend von Armut bedroht. Um verlässliche Zahlen zu erhalten, hat der SoVD nun
Sozialverband kritisiert finanzielle Überforderung vieler pflegender Angehöriger
17. Juli 2019
Köln – Ein „Pflegegeld“ als Lohnersatz für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen, findet große Zustimmung in der Bevölkerung. Das berichten Wissenschaftler des Forschungsverbundes „Normen im
Breite Zustimmung für eine Pflegegeld für betreuende Angehörige
2. Juli 2019
Witten/Herdecke – Pflegende Angehörige sind stark durch die Pflege belastet und stellen häufig ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung der Universität
Pflegende Angehörige sind hoch belastet
26. Juni 2019
Berlin – Für mehr als 90 Prozent der älteren pflegebedürftigen Menschen in Deutschland gehört die Anwendung von Medikamenten zum Alltag. Häufig sind pflegende Angehörige für die Einhaltung des
Medikation überfordert pflegende Angehörige
13. Mai 2019
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat versichert, dass die Bundesregierung weiter auf Verbesserungen in der Pflege hinarbeitet. Zum gestrigen internationalen Tag der Pflege dankte sie den
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER