NewsAuslandEbola-Ausbruch in Guinea erreicht das Nachbarland Liberia
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Ebola-Ausbruch in Guinea erreicht das Nachbarland Liberia

Montag, 31. März 2014

Dakar – Die Ebola-Epidemie im westafrikanischen Guinea hat jetzt auch das Nach­barland Liberia erreicht. Es gebe zwei bestätigte Krankheitsfälle im Bezirk Foya im Norden des Landes, teilte die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) gestern mit. Insge­samt seien in der Region an der Grenze zu Guinea sieben Verdachtsfälle unter­sucht worden, darunter auch zwei Todesfälle. Eine 35-jährige Frau starb demnach an Ebola, ein Mann an einer anderen Krankheit.

In Guinea waren in den vergangenen Wochen 78 Menschen an sogenanntem hämorrhagischen Fieber gestorben. Nach neuesten Angaben des Gesundheits­ministeriums waren von 122 Verdachtsfällen 24 mit dem Ebola-Virus infiziert, elf von ihnen in der Hauptstadt Conakry und die restlichen im Süden des Landes. Im Nach­barland Sierra Leone wurden nach WHO-Angaben ebenfalls zwei Verdachtsfälle untersucht. Ebola wurde dort bislang jedoch nicht nachgewiesen.  

Anzeige

In 25 bis 90 Prozent der Fälle verläuft die Seuche laut Welt­gesund­heits­organi­sation tödlich, die Sterblichkeit ist dabei abhängig vom Erregerstrang. Bis heute gibt es keine Impfung oder Therapie gegen Ebola. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. August 2019
Goma – Im Ost-Kongo breitet sich der Ebolavirus weiter aus. Zum ersten Mal seien Fälle der Krankheit in einer dritten Provinz, Sud-Kivu, festgestellt worden, teilte der Ebolabeauftragte der Regierung,
Neue Ebolafälle in weiterer Provinz im Kongo
15. August 2019
Bujumbura – Wegen des Ebolaausbruchs im Kongo hat nun auch das Nachbarland Burundi eine Impfkampagne gegen die Krankheit gestartet. Zunächst würden rund 4.000 Menschen geimpft, sagte Susannah Savage,
Burundi startet Impfkampagne gegen Ebola
14. August 2019
New York – US-Forscher haben bei Kindern mit akuter schlaffer Myelitis, einem Polio-ähnlichen Krankheitsbild, Antikörper gegen Enteroviren im Liquor entdeckt. Mit dem Bericht in mBio (2019; doi:
Akute schlaffe Myelitis: Antikörper gegen Enteroviren im Liquor nachgewiesen
14. August 2019
Kinshasa – Im Kongo sind wegen der Ebolakrise im Osten des Landes Tausende Kinder auf sich allein gestellt. Nach Angaben des Hilfswerks Unicef wurden seit Ausbruch der Epidemie in den Provinzen
Tausende Kinder wegen Ebolakrise im Kongo ohne Eltern
13. August 2019
Bethesda/Maryland/Kinshasa – Zwei Antikörperpräparate haben bei Patienten mit Ebolafieber im Kongo, wo eine Epidemie seit einem Jahr außer Kontrolle ist, eine so gute Wirkung erzielt, dass die
Zwei Antikörperpräparate retten in Studie neun von zehn Ebolapatienten
9. August 2019
Berlin/Toronto – Eine Erkrankung des Knochenstoffwechsels, die der Paget-Krankheit des heutigen Menschen ähnelt, haben Wissenschaftler vom Museum für Naturkunde Berlin, der Charité Universitätsmedizin
Forscher diagnostizieren Morbus Paget ähnliche Erkrankung bei 289 Millionen Jahre alter Echse
8. August 2019
Goma – Nach der Tötung eines Mediziners der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) im Ost-Kongo sind drei Ärzte festgenommen worden. Ihnen werde vorgeworfen, die Drahtzieher der Tötung des kamerunischen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER