NewsVermischtesDeutscher Diagnostika-Markt bleibt stabil
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutscher Diagnostika-Markt bleibt stabil

Montag, 31. März 2014

Berlin – Der deutsche Markt für In-vitro-Diagnostika ist gegenüber dem Vorjahr stabil geblieben, obwohl die Umsätze mit Blutzucker-Selbsttests zurückgegangen sind. Das ergibt sich aus den aktuellen Branchendaten, die der Verband der Diagnostika-Industrie VDGH heute in Berlin veröffentlicht hat.

Danach hat der Markt für Labordiagnostika um 1,8 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro Inlandsumsatz zugelegt. Der Schnelltestmarkt, der mehr als ein Drittel des gesamten Marktes ausmacht, verzeichnet einen Umsatzrückgang von 2,8 Prozent. „Die Entwicklung in diesem Segment ist weiterhin durch die schwierigen Rahmenbedingungen für die Blutzuckerselbstmessung bei Diabetikern geprägt“, hieß es aus dem Verband.

Ein starkes Plus gab es dagegen bei der Mikrobiologie mit mehr als sieben Prozent. „Hygiene und Infektionsschutz stellen eine immer größere Herausforderung in den Kliniken und Arztpraxen dar“, betonte VDGH-Vorstandsvorsitzender Matthias Borst.

Anzeige

Um 2,1 Prozent auf 1,76 Milliarden Euro ist die sogenannte Life Science Research-(LSR) Industrie gewachsen. Sie entwickelt und vertreibt Instrumente, Reagenzien, Testsysteme und Verbrauchsmaterialien für die angewandte und die Grundlagenforschung in den Lebenswissenschaften.

Der Verband der Diagnostica-Industrie vertritt als Wirtschaftsverband die Interessen von 95 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund vier Milliarden Euro. Sie stellen Untersuchungssysteme und Reagenzien zur Diagnose menschlicher Krankheiten her, mit denen ein Umsatz von 2,2 Milliarden Euro erzielt wird, sowie Instrumente, Reagenzien, Testsysteme und Verbrauchsmaterialien für die Forschung in den Lebens­wissen­schaften, mit denen ein Umsatz von 1,8 Milliarden Euro erwirtschaftet wird. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

8. Oktober 2019
Berlin – Die Medizin­produkte­verordnung (Medical Device Regulation, MDR) der Europäischen Union (EU), die ab dem 26. Mai 2020 in allen Mitgliedstaaten gilt, ist nach Ansicht des Bundesverbandes
Medizin­produkte­verordnung: Industrie will längere Übergangsfristen
8. Oktober 2019
Berlin – Ab dem Jahr 2021 sollen alle implantierten Medizinprodukte in Deutschland in einem staatlichen Implantateregister verpflichtend erfasst werden. Die AE – Deutsche Gesellschaft für
Ärzte plädieren für Erweiterung des geplanten Implantateregisters
7. Oktober 2019
Berlin – Die Krankenkassen sollten innovative Technologien zur Diabetestherapie rascher bewilligen. Das fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Insbesondere geht es ihr dabei um Systeme zur
Kritik an langen Genehmigungsverfahren für innovative Diabetestechnologien
27. September 2019
Berlin – Referenzdatenbank für Arzneimittel, elektronische Verordnungen, Tele­ma­tik­infra­struk­tur: Union und SPD haben zum Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), das heute in erster Lesung im Bundestag
Elektronische Verordnungen sollen ausgeweitet werden
27. September 2019
Berlin – Knieprothesen, Herzschrittmacher und andere Implantate müssen hierzulande künftig zentral registriert werden. Um die Qualität der Produkte und damit die Sicherheit der Patienten zu erhöhen,
Neues Implantatenregister soll ab 2021 kommen
26. September 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat heute Mittag – Stunden bevor die Reformen für ein Implantateregister, die Psychotherapeuten- und Hebammenausbildung im Bundestag verabschiedet
Implantate, Hebammen- und Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung: Spahn verteidigt Reformpläne
25. September 2019
Berlin – Implantateregister, Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung, Hebammen, Medizinischer Dienst der Kran­ken­ver­siche­rung, Pflegelöhne: Mit gleich fünf Reformpaketen will sich der Bundestag morgen befassen.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER